IHR ANSPRECHPARTNER

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@

ALLE PRESSEMITTEILUNGEN

Juli

Pressemitteilung

Medien berichten deutlich negativer über Geflüchtete als 2015

Die Medien charakterisieren Geflüchtete als Menschen in Not, die aus humanitären Gründen aufgenommen werden sollten, und stellen sie gleichzeitig als Sicherheitsrisiko für die deutsche Bevölkerung dar. „Eine ähnliche Widersprüchlichkeit hatten wir bereits während der sogenannten ‚Flüchtlingskrise‘ 2015/16 festgestellt. Allerdings hat sich der Tenor der Berichterstattung seit 2015 noch einmal eindeutig ins Negative verschoben“, berichtet der Mainzer Publizistik-Professor Marcus M [...]

weiter
Pressemitteilung

Programm „Kulturschule Baden-Württemberg“ startet

Mit einer hybriden Auftaktveranstaltung an der Friedrich-Schiller-Schule in Weinstadt-Großheppach wurde in dieser Woche offiziell der Beginn des neuen Landesprogramms „Kulturschule Baden-Württemberg“ markiert. Bereits 25 Schulen in Baden-Württemberg sind dabei – und es sollen noch mehr werden. Das Landesprogramm „Kulturschule Baden-Württemberg 2020-2023“ ist eine Kooperation des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg mit der Stiftung Mercator und der Karl Schl [...]

weiter

Mai

Pressemitteilung

Geförderte reisen künftig mit mehr Rücksicht aufs Klima

Stipendiat*innen der Studienstiftung und der Stiftung Mercator sollen künftig bei Reisen im Rahmen ihrer Förderung verstärkt den Klimaschutz in ihre Planungen einbeziehen. Hierfür haben beide Organisationen Kriterien definiert, die ab dem 1. Juli den Handlungsrahmen für Förderungen vorgeben. Gemeinsames Ziel der beiden Förderorganisationen ist es, die CO2-Emissionen pro Aufenthalts- und Veranstaltungstag deutlich zu reduzieren und dabei mindestens in gleichem Umfang wie bisher Auslandserfa [...]

weiter
Pressemitteilung

Neue Gesellschafter bei Agora Energiewende

Die Stiftung Mercator und die European Climate Foundation (ECF) haben ihre Gesellschafteranteile an Agora Energiewende an das aktive Management der Denkfabrik übertragen. Zugleich wurden die beiden anderen Geschäftsbereiche der SEFEP gGmbH, Agora Verkehrswende und der gemeinnützige Mediendienst Clean Energy Wire (mit klimafakten.de) in zwei neue, separate Gesellschaften ausgegliedert, welche die beiden Stiftungen weiterhin als Gesellschafterinnen tragen werden. Die SEFEP gGmbH ist damit nur no [...]

weiter

April

Pressemitteilung

Wie sich die Pandemie auf Integration und Migration auswirkt

Welche Folgen könnte die Pandemie bis 2030 auf das Einwanderungsland Deutschland haben? Ein Forschungsprojekt der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) hat das untersucht und Szenarien für die Zukunft mit Wissenschaftler*innen  aus verschiedenen Disziplinen entwickelt. Das COVID-19-Virus hat Auswirkungen auf nahezu alle Lebensbereiche gezeitigt. Kaum jedoch wurde beleuchtet, welche Folgen die Pandemie auf Migration und Integration hat. Wie wirkt sich Corona derzeit auf die [...]

weiter
Pressemitteilung

Stiftung Mercator fördert breites Bündnis für sozial- und klimaverträgliche Mobilitätswende

DGB, IG Metall, ver.di, SoVD, VdK, AWO, BUND, VCD, die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und NABU vertreten zusammen viele Millionen Menschen und signalisieren damit, dass weite Teile der Bevölkerung dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Mobilitätspolitik sehen. Entsprechend fordert das Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende die Bundesregierung zu entschlossenerem Handeln auf: Es ist möglich, gleichzeitig das Klima zu schützen und die Lebensqualität von Millionen Bürge [...]

weiter
Pressemitteilung

Justiz NRW startet Projekt zur Förderung interkultureller Kompetenzen

Die zunehmende kulturelle Diversität unserer Gesellschaft macht sich auch in der Justiz bemerkbar: Um Sprachbarrieren zu überwinden, werden qualifizierte Dolmetscher und Übersetzer benötigt. Um kulturelle Einflüsse und Unwissen über den Rechtsstaat zu erkennen und mit diesen Herausforderungen produktiv umzugehen, ist interkulturelle Kompetenz gefordert. Das Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen hat mit dem Zentrum für Interkulturelle Kompetenz der Justiz NRW (ZIK) eine eige [...]

weiter

März

Pressemitteilung

Carla Hustedt leitet neuen Bereich „Digitalisierte Gesellschaft“ der Stiftung Mercator

Carla Hustedt (29) wird ab dem 1. April den neu geschaffenen Bereich „Digitalisierte Gesellschaft“ der Stiftung Mercator leiten. Sie komplettiert damit das Managementteam der Stiftung, die zum Jahreswechsel in eine neue, fünfjährige Strategiephase eingetreten ist. Carla Hustedt war zuletzt Senior Project Manager bei der Bertelsmann Stiftung und Leiterin des Projekts „Ethik der Algorithmen“. Sie ist Mitglied des Beirats des Centers for Advanced Internet Studies (CAIS), d [...]

weiter
Pressemitteilung

Rüdiger Frohn beendet Engagement als Vorsitzender des Beirats der Stiftung Mercator

Mit Ablauf des gegenwärtigen Berufungszeitraums am 30. Juni 2021 wird Rüdiger Frohn sein Mandat nicht verlängern und aus dem Beirat der Stiftung Mercator ausscheiden, dessen Vorsitzender er seit 2006 war. Dies teilten Beirat und Geschäftsführung der Stiftung heute in Essen mit. Rüdiger Frohn: „Nach 15 Jahren ist es Zeit für neue Perspektiven und frische Ideen. Ich gebe das Mandat mit großer Dankbarkeit zurück. Was für die Stiftung Mercator erreicht werden konnte, war nur möglich durc [...]

weiter

Februar

Pressemitteilung

Stiftung Mercator fördert kulturelle Bildung an Schulen in Baden-Württemberg

Zusammen mit der Karl Schlecht Stiftung und der Stiftung Mercator startet das Kultusministerium Baden-Württemberg das neue Landesprogramm „Kulturschule“. Es soll Schulen bei der Entwicklung fester Kooperationen mit außer­schulischen Kulturpartnern und vor allem bei der Stärkung der kulturellen Bildung im regulären Unterricht unterstützen. Baden-Württemberg ist mittlerweile das 14. Bundesland, das die Stiftung Mercator bei der nachhaltigen Etablierung der kulturellen Bildung unterstütz [...]

weiter

Januar

Pressemitteilung

UA Ruhr-Projekt begleitete über sechs Jahre Schulen in herausfordernden Lagen

Schulen in herausfordernden Lagen haben es schwerer – viele ihrer Schülerinnen und Schüler sind sozial benachteiligt und armutsgefährdet, haben weniger passende Unterstützungsmöglichkeiten in der Familie oder wachsen zu Hause nicht mit der Bildungssprache Deutsch auf. An diesen Schulen sind auch besonders viele Stellen unbesetzt. Im Projekt „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“ haben zwei Forschungsteams der TU Dortmund und der Universität Duisburg-Essen von 2014 bis 2020 mit 36 Schulen der Sekundarstufe I in der Ruhr-Region in sechs Schulnetzwerken mit einem neuen Schulentwicklungskonzept zusammengearbeitet und ihre Erkenntnisse nun veröffentlicht. Gefördert wurde das Projekt durch die Stiftung Mercator.

weiter