Die Stiftung Mercator ist eine europäische Stiftung. Sie fördert die Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen, tritt für ein geeintes Europa ein und unterstützt gesellschaftliche Voraussetzungen für ein friedliches Zusammenleben.

Der von Russlands Präsident Putin befohlene Angriffskrieg auf die Ukraine entsetzt uns. Er ist ein eklatanter Verstoß gegen das Selbstbestimmungsrecht der Völker und gegen die Menschenrechte. Die Stiftung Mercator versteht den Krieg gegen die Ukraine auch als einen Angriff Putins auf die europäischen Werte, der gegen die Demokratie und Pluralismus, gegen Meinungs- und Pressefreiheit in ganz Europa gerichtet ist.

Die Stiftung Mercator setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, das Wissen junger Menschen über die europäischen Werte und ihre demokratischen Kompetenzen zu stärken. Über einen Partner konnten wir bislang auch die europapolitische Bildungsarbeit einer ukrainischen Jugendorganisation unterstützen. Wir fördern Projekte in Mittel- und Mittelosteuropa, mit denen wir die Strukturen politischer Bildung unterstützen und Begegnungen initiieren. Indem wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen persönliche Erlebnisse und Austauscherfahrungen mit anderen Europäer*innen ermöglichen und ihr Wissen um Europa verbreitern, tragen wir seit vielen Jahren dazu bei, Vorurteile zu überwinden. Wir bekennen uns zu den Werten eines demokratischen Europas und setzen uns mit aller Kraft dafür ein, dass alle Europäer*innen in Freiheit leben können.

Um sofort und unbürokratisch zu helfen, hat die Stiftung Mercator beschlossen, 100.000 Euro zu spenden, die als humanitäre Soforthilfe und für die medizinische Versorgung der Ukrainer*innen in ihrer Heimat und auf der Flucht zur Verfügung stehen. Unser Projektpartner MitOst e.V., der über langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Zivilgesellschaften in Osteuropa besitzt, nimmt die Spende entgegen und stellt sicher, dass das Geld zuverlässig bei den Menschen vor Ort ankommt.

AUFRUHR MAGAZIN

Aufstieg durch Kulturelle Bildung – ein persönliches Plädoyer

Aufstieg durch Kulturelle Bildung – ein persönliches Plädoyer

Kulturelle Bildung lässt sich nicht nur in einem bestimmten Raum, einer Institution, oder einem Verein verorten. Sie findet auf vielen Ebenen statt. Warum genau diese Vielfalt so relevant ist, erklärt unsere Gastautorin Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein.
Weiter

Veranstaltungen

09 Jun. 2022
Sonstige Veranstaltung | Essen | 15:00 | nicht öffentlich

Alumni-Netzwerk Veranstaltung Chance hoch 2

Netzwerk-Veranstaltung für Alumni und Stipendiat*innen des Programms Chance hoch 2

Das Programm Chance hoch 2 wird seit 2010 von der Stiftung Mercator unterstützt und seit 2017 zusätzlich vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert. Für das Engagement aller Beteiligten der letzten Jahre bei Chance hoch 2 möchten wir uns bedanken und gemeinsam mit den Stipendiat*innen und Alumni erwartungsfroh in die Zukunft schauen!

EINLADUNG
Wir freuen uns auf ein gemeinsames Kennenlernen und den Wissens- und Erfahrungsaustausch im Alumni-Netzwerk der Stiftung Mercator und laden Stipendiat*innen und Alumni und Alumnae hiermit herzlich ein zu der Chance hoch 2 Netzwerk-Veranstaltung am
Donnerstag, den 9. Juni 2022 | 15:00 bis 21:00 Uhr | Stiftung Mercator, Huyssenallee 40, 45128 Essen

Was erwartet Euch? Eine Präsenzveranstaltung unter dem Motto „Chancen kennen und ergreifen“ mit spannenden inhaltlichen Beiträgen, einem Markt der Möglichkeiten mit Menschen aus dem Netzwerk der Stiftung Mercator und der Möglichkeiten spannende Bildungs- und Empowermentinitiativen kennenzulernen. Den Ausklang begehen wir mit einem gemeinsamen Abendessen zum zwanglosen Austausch und Netzwerken im Stiftungshaus.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung wird die jeweils gültige Coronaschutzverordnung angewendet. Weitere Informationen sind der persönlichen Einladung zu entnehmen.
Falls ihr noch keine Einladung erhalten habt, schreibt unserem Alumni-Team an alumni@stiftung-mercator.de.

12 Jun. 2022
Workshop, Seminar | Schwanenwerder / Berlin | 08:00 | nicht öffentlich

14. Vorbereitungsseminar Mercator Kolleg für Internationale Aufgaben

Vorbereitungsseminar für den 14. Jahrgang des Mercator Kollegs für internationale Aufgaben. Vom 12.-17. Juni findet das Vorbereitungsseminar in Schwanenwerder/Raum Berlin statt. Die 25 Stipendiat*innen aus Deutschland und der Schweiz treffen erstmalig aufeinander und erhalten innerhalb der 5 Tage wichtiges Handwerkszeug für ihr Kollegjahr. Neben Beratungsgesprächen zur Stagenwahl finden auch Bewerbungstrainings sowie Workshops rund um Resilienz und Networking statt. 

29 Jun. 2022
Workshop, Seminar | Essen, Hattingen | 12:00 | nicht öffentlich

meet!-Vorbereitungsprogramm 2022 | Ruhrgebiet

Nicht öffentliche Veranstaltung für den meet!-Jahrgang 2022

Das Vorbereitungsprogramm der „meet! - Mercator Europa Tour 2022" findet vom 29.6.-02.07.2022 statt.  Die ausgewählten Teilnehmer*innen werden nach Essen und Hattingen eingeladen und haben dort die Gelegenheit an Trainings und Workshops teilzunehmen. Das Vorbereitungsseminar bereitet die Teilnehmer*innen auf die meet!-Moments in Zürich, Berlin und Brüssel vor.
Die Auftaktveranstaltung findet am 29. Juni in der Stiftung Mercator, Essen, statt. 

Alle Infos zum Programm: www.meet-europa.de

Die Bewerbungsfrist für den meet!-Jahrgang 2022 läuft vom 8. März - 24. April 2022.

Was wir Fördern

Sie suchen nach Fördermitteln? In unseren FAQ für Antragstellende finden Sie die wichtigsten Antworten, um herauszufinden, ob Ihr Vorhaben unseren Kriterien entspricht.