AUFRUHR MAGAZIN

Begegnungen jenseits der eigenen Blase

Begegnungen jenseits der eigenen Blase

Welche Alltagsorte besuchen Menschen regelmäßig? Wo treffen sie sich? Und wie kann man an den verschiedenen Orten auch diejenigen Menschen erreichen, die nicht so gut in die Gesellschaft eingebunden sind? Die Soziologin Sarah Wohlfeld weiß Antworten und nimmt uns mit auf einen Spazier­gang zu All­tags­orten des Austausches.
Weiter

Veranstaltungen

27 Okt. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 17:00 | öffentlich

25 Jahre Stiftung Mercator. "Brücken bauen. Neu denken." - Mercator Salon zum 25. Jubiläum der Stiftung Mercator

Seit nun 25 Jahren tritt die Stiftung Mercator ein für gleiche Rechte und gleiche Lebenschancen, für sozialen Zusammenhalt, Respekt, Toleranz, Weltoffenheit und den Schutz von Natur und Umwelt. Der Erfolg der Stiftung ist dabei eng verknüpft mit ihren Projektpartnern, Freund*innen und Unterstützer*innen in Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Bildung, Politik und Kultur.

Gemeinsam mit Ihnen und der Stifterfamilie möchten wir das 25. Jubiläum der Stiftung Mercator feiern.

In einem digitalen Mercator Salon mit abwechslungsreichem Programm wollen wir auf die geleistete und künftige Arbeit der Stiftung Mercator blicken.  

Ira Heß und Christian Müller werden als Teil der Stifterfamilie ihre persönliche Perspektive auf die Entwicklung der Stiftung einbringen.  

Kirsten Hommelhoff, Generalsekretärin des Bundesverbands Deutscher Stiftungen und Prof. Dr. Daniela Schwarzer, Leiterin für Europa und Eurasien der Open Society Foundations diskutieren mit dem Vorsitzenden des Beirats Prof. Dr. Johannes Meier und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Stiftung Mercator Dr. Wolfgang Rohe über die Zukunft des Stiftungshandelns.  

Gern möchten wir mit Ihnen das 25-jährige Bestehen der Stiftung Mercator feiern.

PROGRAMM
17:00-17:05 Uhr

Einlass und Begrüßung
17:05-17:10 Uhr
Kurzfilm zum 25. Jubiläum
17:10-17:30 Uhr
Gespräch zu 25 Jahre Stiftung Mercator
17:30-18:30 Uhr
Diskussion über die Zukunft des Stiftungshandelns

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

ANMELDUNG

Die Registrierung ist bis zum 28.10.2021 möglich.
Die Veranstaltung wird als Livestream über die Mercator Event App angeboten.

Legen Sie sich für diese und zukünftige Veranstaltungen einmalig ihren persönlichen Account für die Mercator Event App an. Sobald Sie ihren Account angelegt haben, können Sie sich automatisch für den Mercator Salon anmelden. Falls Sie sich bereits vorher einen Account in unserer App angelegt haben, nutzen Sie einfach ihre bekannten Login Daten.

Für die Teilnahme ohne persönlichen Account nutzen Sie diesen Link und klicken auf "Gastzugang nutzen".
Sie können mit diesem Zugang den Livestream verfolgen, die Vernetzung mit anderen Teilnehmer*innen ist jedoch nicht möglich.

Im Nachgang können Sie sich die Aufzeichnung der Veranstaltung auf facebook und YouTube anschauen.
26 Nov. 2021
Vortrag, Podiumsdiskussion | Istanbul | 19:00 | nicht öffentlich

Buchvorstellung/Abendveranstaltung „60 Jahre – Wie Deutschland zur Heimat wurde“ in Istanbul

Mit einer Unterschrift fing alles an. Vor 60 Jahren wurde das Abkommen zur Anwerbung ausländischer Arbeitskräfte mit der Türkei unterzeichnet. Die Einwanderung von Menschen aus der Türkei ist eine Geschichte von Höhen und Tiefen, von Schicksalsschlägen, aber auch von Glücksmomenten und großen Erfolgen, welche unser Land nachhaltig geprägt hat. Aber viele der großartigen Erfolgsgeschichten der ehemaligen Gastarbeiter*innen und ihrer Nachfahren sind ein weithin unbekannter Teil der deutschen Nachkriegsgeschichte, auch heute noch. Wir wollen das 60-jährige Jubiläum zum Anlass nehmen, einen Blick auf die persönlichen Geschichten und Leistungen der Menschen werfen, die seit dem Anwerbeabkommen Teil der deutschen Gesellschaft sind.
Die Abendveranstaltung zum Thema „60 Jahre – Wie Deutschland zur Heimat wurde“ findet am 26. November 2021, im Deutschen Generalkonsulat in Istanbul, statt.

- Panelist*innen: Serap Güler, Defne Sahin und Özcan Mutlu
- Moderation: Dilsad Budak Sarioglu
- 30 externe Gäste plus VeranstalterInnen

Ablauf:
- Begrüßung durch GK Regenbrecht
- Begrüßung Jannes Tessmann
- Anmoderation Dilsad Budak
- Kurze Lesung (3-6 Minuten) aus dem autobiographischen Buch „60 Jahre – Wie Deutschland zur Heimat wurde“ durch Serap Güler
- Moderierte Diskussion
- Im Anschluss: Musikperformance (Gesang und Klavier) durch Defne Sahin (3-4 Lieder)
- Abschlussbuffet

09 Dez. 2021
Digitale Veranstaltung | 13:00 | nicht öffentlich

MERCATORA: Gender Competency, Unconscious Bias and Leadership Skills (Alumni Seminar)

Welcome to the second seminar module of the 2021/22 edition of our Alumnae Careerbuilding program Mercatora!

Women in management positions are often exposed to the "double-bind" problem - they must be considered neither too feminine nor too masculine. Women therefore have to deal with their gender identity and develop career-related strategies in a different way than it is the case for men. In addition, unconscious thought patterns (unconscious bias) influence thinking, behavior and decisions, especially in an intercultural context, and require not only knowledge, but also above all sensitivity and reflection. Building on this, self-management and leadership skills are on the agenda. “Inclusive Leadership” will be presented in a practice-oriented manner and discussed in relation to the intercultural and personal experiences of the participants.

The seminar takes place via Zoom. Participation is limited to those alumnae who have successfully passed the application process.
Please note: application closes on May 30, 2021.

For further information and how to apply as alumna of Stiftung Mercator see our alumniportal MercatorGlobe.

Was wir Fördern

Sie suchen nach Fördermitteln? In unseren FAQ für Antragstellende finden Sie die wichtigsten Antworten, um herauszufinden, ob Ihr Vorhaben unseren Kriterien entspricht.