AUFRUHR MAGAZIN

Zu Hause in der komplexen Welt der Wissenschaft

Zu Hause in der komplexen Welt der Wissenschaft

Klimawandel, Verschwörungs­mythen, Wissenschafts­ferne: Die Welt ist komplex und wird immer komplexer – insbesondere in den Wissen­schaften, die versuchen, Erklärungs­modelle und Lösungs­ansätze zu finden. In dieser Welt ist Christiane Fröhlich zu Hause.
Weiter

Veranstaltungen

18 Okt. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 19:00 | öffentlich

25 Jahre Stiftung Mercator. - "Wie offen bleibt die Zukunft? Der Einsatz algorithmischer Systeme in historischer Perspektive" - Mercator Salon mit Jill Lepore

Leben wir inmitten einer digitalen Revolution? Wie verändern algorithmische Systeme demokratische Prinzipien wie Gleichheit oder Rechtsstaatlichkeit? Erweitern oder beschränken Anwendungen sogenannter Künstlicher Intelligenz unsere Fähigkeit, wünschenswerte Zukünfte zu entwerfen?

Diese und weitere Fragen wollen wir mit Prof. Dr. Jill Lepore, eine der bedeutendsten Historikerinnen und öffentlichen Intellektuellen der USA besprechen. Sie ist bekannt geworden durch ihre Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika, die 2019 unter dem Titel „Diese Wahrheiten“ auf Deutsch erschien.

Prof Dr. Jill Lepore hat sich in ihren zahlreichen Publikationen immer auch für eine umfassende Analyse der politischen und gesellschaftlichen Veränderungen unserer Gegenwart interessiert, in ihrem Buch „If Then“ (2020) zuletzt auch für die gesellschaftlichen Folgen des Einsatzes digitaler Werkzeuge.

Wir laden Sie herzlich ein zum digitalen Mercator Salon mit Jill Lepore und freuen uns auf einen intensiven Austausch. Durch die Veranstaltung führen Prof. Dr. Julika Griem, Direktorin des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) und der Moderator und Schauspieler Louis Klamroth.

Das Gespräch wird in englischer Sprache geführt und ins Deutsche übersetzt.

PROGRAMM
19:00 Uhr

Einlass und Begrüßung
19:05-19:45 Uhr
Moderiertes Gespräch zwischen Prof. Dr. Jill Lepore, Prof. Dr. Julika Griem und Louis Klamroth
19:45-20:30 Uhr
Moderierte Fragerunde über den Chat

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

ANMELDUNG

Die Registrierung ist bis zum 18.10.2021 möglich.
Die Veranstaltung wird als Livestream über die Mercator Event App angeboten.

Legen Sie sich für diese und zukünftige Veranstaltungen einmalig ihren persönlichen Account für die Mercator Event App an. Sobald Sie ihren Account angelegt haben, können Sie sich automatisch für den Mercator Salon anmelden. Falls Sie sich bereits vorher einen Account in unserer App angelegt haben, nutzen Sie einfach ihre bekannten Login Daten.

Für die Teilnahme ohne persönlichen Account nutzen Sie diesen Link und klicken auf "Gastzugang nutzen". (Sie können mit diesem Zugang den Livestream verfolgen, die Vernetzung mit anderen Teilnehmer*innen ist jedoch nicht möglich.)

Im Nachgang können Sie sich die Aufzeichnung der Veranstaltung auf facebook und YouTube anschauen.

20 Okt. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 17:00 | öffentlich

25 Jahre Stiftung Mercator. "Krisen als Chance? Zusammenhalt in einer diversen Gesellschaft gestalten." - Mercator Salon mit Armin Nassehi

In diesem Mercator Salon zum Thema Teilhabe und Zusammenhalt geht es um die Frage, wie vor dem Hintergrund verschiedener Krisen – Klima, Migration oder Corona- und zunehmender Diversität gesellschaftlicher Zusammenhalt gestärkt werden kann.

„Eine Gesellschaft, die nicht unbedingt zu viel, aber doch so viel Verschiedenes will, kann eigentlich nur überfordert sein.“, schreibt unser Gast und erklärt, wieso der Mensch trotz seines Wissens und seiner Ressourcen nicht in der Lage ist, die großen Probleme unserer Zeit zielgerichtet zu lösen.

Prof. Dr. Armin Nassehi ist einer der einflussreichsten Soziologen Deutschlands und eine führende Stimme im gesellschaftlichen Diskurs unter anderem in Fragen der Integration und prangert das oft zu beobachtende Schwarz-Weiß-Denken bei dem Thema an. Er war Mitglied im „Expert*innenrat Corona“ der Landesregierung Nordrhein-Westfalen und veröffentlichte kürzlich sein neues Buch „Unbehagen. Theorie der überforderten Gesellschaft“.

Wir laden Sie herzlich ein zum digitalen Mercator Salon mit Prof. Dr. Armin Nassehi und freuen uns auf einen interessanten Austausch über gesellschaftlichen Zusammenhalt und Handlungsfähigkeit in Krisenzeiten.

Durch die Veranstaltung führt die Moderatorin Salwa Houmsi. Das Gespräch, wird in deutscher Sprache geführt und ins Englische übersetzt.

Die Veranstaltung wird als Livestream über die Mercator Event App angeboten.

PROGRAMM
17:00 Uhr
Einlass und Begrüßung
17:05-17:45 Uhr
Moderiertes Gespräch zwischen Salwa Houmsi und Prof. Dr. Armin Nassehi
17:45-18:30 Uhr
Moderierte Fragerunde über den Chat

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

ANMELDUNG

Die Registrierung ist bis zum 20.10.2021 möglich.

Legen Sie sich für diese und zukünftige Veranstaltungen einmalig ihren persönlichen Account für unsere 
Mercator Event App an. Sobald Sie ihren Account angelegt haben, können Sie sich automatisch für den Mercator Salon anmelden.

Falls Sie sich bereits vorher einen Account in unserer App angelegt haben, nutzen Sie einfach ihre bekannten Login Daten.

Für die Teilnahme ohne persönlichen Account nutzen Sie diesen Link und klicken auf "Gastzugang nutzen".
(Sie können mit diesem Zugang den Livestream verfolgen, die Vernetzung mit anderen Teilnehmer*innen ist jedoch nicht möglich.)

Im Nachgang können Sie sich die Aufzeichnung der Veranstaltung auf facebook und YouTube anschauen.

27 Okt. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 17:00 | öffentlich

25 Jahre Stiftung Mercator. "Brücken bauen. Neu denken." - Mercator Salon zum 25. Jubiläum der Stiftung Mercator

Seit nun 25 Jahren tritt die Stiftung Mercator ein für gleiche Rechte und gleiche Lebenschancen, für sozialen Zusammenhalt, Respekt, Toleranz, Weltoffenheit und den Schutz von Natur und Umwelt. Der Erfolg der Stiftung ist dabei eng verknüpft mit ihren Projektpartnern, Freund*innen und Unterstützer*innen in Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Bildung, Politik und Kultur.

Gemeinsam mit Ihnen und der Stifterfamilie möchten wir das 25. Jubiläum der Stiftung Mercator feiern.

In einem digitalen Mercator Salon mit abwechslungsreichem Programm wollen wir auf die geleistete und künftige Arbeit der Stiftung Mercator blicken.  

Ira Heß und Christian Müller werden als Teil der Stifterfamilie ihre persönliche Perspektive auf die Entwicklung der Stiftung einbringen.  

Kirsten Hommelhoff, Generalsekretärin des Bundesverbands Deutscher Stiftungen und Daniela Schwarzer, Leiterin der Open Society Foundations diskutieren mit dem Vorsitzenden des Beirats Dr. Johannes Meier und dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Stiftung Mercator Dr. Wolfgang Rohe über die Zukunft des Stiftungshandelns.  

Gern möchten wir mit Ihnen das 25-jährige Bestehen der Stiftung Mercator feiern.

PROGRAMM
17:00-17:05 Uhr

Einlass und Begrüßung
17:05-17:10 Uhr
Kurzfilm zum 25. Jubiläum
17:10-17:30 Uhr
Gespräch zu 25 Jahre Stiftung Mercator
17:30-18:30 Uhr
Diskussion über die Zukunft des Stiftungshandelns

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.

ANMELDUNG

Die Registrierung ist bis zum 28.10.2021 möglich.
Die Veranstaltung wird als Livestream über die Mercator Event App angeboten.

Legen Sie sich für diese und zukünftige Veranstaltungen einmalig ihren persönlichen Account für die Mercator Event App an. Sobald Sie ihren Account angelegt haben, können Sie sich automatisch für den Mercator Salon anmelden. Falls Sie sich bereits vorher einen Account in unserer App angelegt haben, nutzen Sie einfach ihre bekannten Login Daten.

Für die Teilnahme ohne persönlichen Account nutzen Sie diesen Link und klicken auf "Gastzugang nutzen".
Sie können mit diesem Zugang den Livestream verfolgen, die Vernetzung mit anderen Teilnehmer*innen ist jedoch nicht möglich.

Im Nachgang können Sie sich die Aufzeichnung der Veranstaltung auf facebook und YouTube anschauen.

Was wir Fördern

Sie suchen nach Fördermitteln? In unseren FAQ für Antragstellende finden Sie die wichtigsten Antworten, um herauszufinden, ob Ihr Vorhaben unseren Kriterien entspricht.