AUFRUHR MAGAZIN

Rechtes Fähnlein im Winde

Rechtes Fähnlein im Winde

Wie nutzen rechtspopulistische Parteien die Coronakrise? Eine große MIDEM-Studie untersucht den Umgang populistischer Parteien in Europa mit dem Virus sowie den Maßnahmen zur Eindämmung und offenbart bemerkenswerte Wendungen im Verlauf der Pandemie.
Weiter

Veranstaltungen

07 Dez. 2021
Digitale Veranstaltung | Berlin | 18:00 | öffentlich

Mercator Impuls #BTW21 – Digitaler denn je. Eine Diskussion über Social Media, die Bundestagswahl und die Demokratie

Die diesjährige Bundestagswahl war digitaler als jede andere vor ihr. In der Pandemie verlagerten sich der Wahlkampf und die gesellschaftlichen Debatten noch stärker in die sozialen Medien. Vor der Wahl war die Sorge groß, dass Manipulationsversuche, Desinformation und Hassrede unter diesen Bedingungen zunehmen und die Wahl – und damit die Demokratie insgesamt – gefährden könnten. Doch haben sich diese Befürchtungen bewahrheitet?

In einem von der Stiftung Mercator geförderten Projekt hat Democracy Reporting International (DRI) den online-Wahlkampf beobachtet. Gemeinsam mit dem Berliner Tagesspiegel entstand eine für alle Bürger*innen zugängliche Echtzeit-Beobachtung des Wahlkampfs auf Social Media. Auch staatliche Stellen, viele Forscher*innen und zivilgesellschaftliche Organisationen haben die Informationslandschaft und die Debatten im Kontext der Wahl analysiert, darunter das Centre für Monitoring, Analyse und Strategie (CeMAS) mit Fokus auf die Verbreitung von Verschwörungsideologien. Gut zwei Monate nach der Wahl blicken wir zurück, präsentieren Analyseergebnisse und fragen danach, welche Lehren wir daraus für den Schutz demokratischer Debatten in digitalen Räumen ziehen können.

Wie wurde der Wahlkampf auf Social Media geführt? Welche Rollen spielen Facebook und Co für die gesellschaftliche Polarisierung und die Radikalisierung Einzelner? Werden die Plattformbetreiber ihrer Verantwortung gerecht oder braucht es neue Regeln? Wie verändern die sozialen Medien die Arbeit und das Leben eines Abgeordneten? Und wie können Politik, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft zusammenarbeiten, um die Demokratie im digitalen Zeitalter zu stärken?

Diese und weitere Fragen diskutieren wir mit der Kommunikationswissenschaftlerin Dr. Gergana Baeva (Medienanstalt Berlin-Brandenburg), der Sozialpsychologin Pia Lamberty (CeMAS) und dem Bundestagsabgeordneten Helge Lindh (SPD). Zudem stellt Lena-Maria Böswald (DRI) die wichtigsten Erkenntnisse aus der Echtzeit-Beobachtung des Wahlkampfs vor.

Wir laden Sie herzlich ein zum digitalen „Mercator Impuls“ und freuen uns auf einen anregenden und intensiven Austausch.

PROGRAMM
18:00-18:05 Einlass & Begrüßung
18:05-19.30 Moderiertes Gespräch mit Fragerunde über den Chat

ANMELDUNG

Die Registrierung ist bis zum 07.12.2021 möglich.

Der Mercator Impuls wird als Livestream über die Mercator Event App angeboten.

Legen Sie für diese und zukünftige Veranstaltungen einmalig ihren persönlichen Account für die Mercator Event App an. Anschließend können Sie sich automatisch für den Mercator Impuls anmelden.

Wenn Sie bereits einen Account angelegt haben, nutzen Sie ihre bekannten Login Daten.

Für die Teilnahme ohne persönlichen Account gehen Sie bitte auf diesen Link und klicken auf "Gastzugang nutzen".

Im Nachgang können Sie die Aufzeichnung der Veranstaltung auf facebook und YouTube anschauen. 

09 Dez. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 13:00 | nicht öffentlich

MERCATORA: Gender Competency, Unconscious Bias and Leadership Skills (Alumni Seminar)

Welcome to the second seminar module of the 2021/22 edition of our Alumnae Careerbuilding program Mercatora!

Women in management positions are often exposed to the "double-bind" problem - they must be considered neither too feminine nor too masculine. Women therefore have to deal with their gender identity and develop career-related strategies in a different way than it is the case for men. In addition, unconscious thought patterns (unconscious bias) influence thinking, behavior and decisions, especially in an intercultural context, and require not only knowledge, but also above all sensitivity and reflection. Building on this, self-management and leadership skills are on the agenda. “Inclusive Leadership” will be presented in a practice-oriented manner and discussed in relation to the intercultural and personal experiences of the participants.

The seminar takes place via Zoom. Participation is limited to those alumnae who have successfully passed the application process (application closed on May 30, 2021.).
Please note: the seminar includes a joint networking session with previous cohorts and a panel discussion on (Fe)Male Allyship for Gender Equality with guest speakers.

For further information see our alumniportal MercatorGlobe.

10 Feb. 2022
Digitale Veranstaltung | digital | 13:00 | nicht öffentlich

MERCATORA: Courage and Leadership, Resilience and Lifetime-Management (Alumni Seminar)

Welcome to our final seminar module of the 2021/22 edition of our Alumnae Careerbuilding program Mercatora! 

Courage and leadership are closely related and key competencies for managers. Is courage something that can be trained? The participating alumnae get to know the method of “competent and courageous behavior” at workplaces. Besides the challenge of everyday courage, the intensity and speed of everyday work are constantly increasing, but private life also holds many new challenges, depending on the phase of life, especially for women. How do I get all my goals and needs under one roof? How can I better prioritize and achieve a life balance between work, family, friends and my own personal needs? What can we learn from people who master their lives in a particularly healthy and resilient manner? The aim of the training is to strengthen the participants' resilience, to provide them with tools and practical methods for active self-management and to support them in developing clear goals and strategies for more life balance and satisfaction.

In addition, we look forward to discuss these aspects and more in our Mercatora Lunch Talk with our guest speakers Kirsten Hommelhoff (Secretary General of the Association of German Foundations) and Aydan Özoguz (Vice-President of the German Bundestag).
 
Participation is limited to those alumnae who have successfully passed the application process (application closed May 30, 2021).

For further information and how to apply as alumna of Stiftung Mercator see our alumniportal MercatorGlobe.

Was wir Fördern

Sie suchen nach Fördermitteln? In unseren FAQ für Antragstellende finden Sie die wichtigsten Antworten, um herauszufinden, ob Ihr Vorhaben unseren Kriterien entspricht.