Aktuelle Veranstaltungen

04 Okt. 2021
Digitale Veranstaltung | 17:30 | öffentlich

Heimweh, Lieder und Maloche – ein Rückblick auf 60 Jahre Anwerbeabkommen mit der Türkei: Digitaler Mercator Salon mit Nedim Hazar und Eko Fresh

Vor knapp 60 Jahren wurde das Abkommen zur Anwerbung ausländischer Arbeitskräfte mit der Türkei unterzeichnet. Mit den sogenannten „Gastarbeitern“ kam auch ihre Musik: Lieder von Sehnsucht und Ankommen, von Fernweh und Liebe, von Entbehrung, vom Leben – und vom Feiern!

Der türkeistämmige Musiker und Filmemacher Nedim Hazar entwickelte zum runden Geburtstag des Abkommens die Konzertreihe „Deutschlandlieder – Almanya Türküleri“. Anhand der Lieder aus 60 Jahren Migrationsgeschichte und in seinem gleichnamigen Buch wird die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland aus der Sicht der damaligen Migrant*innen neu erzählt.

„Deutschlandlieder – Almanya Türküleri“ bringt das Phänomen der Musik der Türkeistämmigen in Deutschland auf eine Bühne. Mit dabei ist Rapper Eko Fresh, Nedim Hazars Sohn. Seine Musik fand Anfang der 2000er den Ruhm in der Mehrheitsgesellschaft, der vielen anderen türkeistämmigen Künstler*innen jahrzehntelang verwehrt blieb.

Im Gespräch wollen wir herausfinden: Wie klingen 60 Jahre Migrationsgeschichte? Was sind die Erfahrungen der Türkeistämmigen, die durch die Musik zum Ausdruck kommen? Wie unterscheidet sich der Blick von zwei Generationen auf die letzten 60 Jahre und auf die Zukunft? Wir laden Sie herzlich ein zum digitalen Salon mit Nedim Hazar und Eko Fresh und freuen uns auf einen intensiven Austausch über ihre Erfahrungen und ihre Musik. Durch die Veranstaltung führt die Journalistin Damla Hekimoğlu.

PROGRAMM


17:30 Uhr Einlass und Begrüßung
17:35-18:15 Uhr Moderiertes Gespräch zwischen Damla Hekimoğlu, Eko Fresh und Nedim Hazar
18:15-19:00 Uhr Moderierte Fragerunde über den Chat

ANMELDUNG

Der Salon wird als Livestream über die Mercator Event App angeboten. Legen Sie sich für diese und alle zukünftigen Veranstaltungen einmalig ihren persönlichen Account für unsere App hier an: https://stiftung-mercator-registrierung.plazz.net/start/login 

Falls Sie sich bereits vorher einen Account in unserer App angelegt haben, nutzen Sie einfach ihre bekannten Login Daten.

Nachdem Sie ihren Account angelegt haben, können Sie sich automatisch für den Mercator Salon anmelden.

Die Registrierung ist bis zum 1.10.2021 möglich. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme.
Im Nachgang können Sie sich die Aufzeichnung der Veranstaltung auch auf unserem facebook und YouTube Kanal anschauen.

05 Okt. 2021
Digitale Veranstaltung | 16:30 | öffentlich

Was soll zurück? Die Restitution von Kulturgütern im Zeitalter der Nostalgie Buchpräsentation und Podiumsdiskussion

Die Restitution von Kulturgütern gehört zu den brisantesten und meistdiskutierten Themen der letzten Jahre. Lässt sich vergangenes Unrecht durch späte Rückgaben wiedergutmachen? Was muss, was soll, was kann zurückgegeben werden? Welche Schwierigkeiten birgt die Auseinandersetzung mit einer Vergangenheit, die aus der Gegenwart konstruiert wird?

Sophie Schönbergers Buch „Was soll zurück?“ erscheint in der neuen Reihe Edition Mercator bei C.H.Beck

Moderation: Patrick Bahners (Köln) Beteiligte: Sophie Schönberger (Düsseldorf), Andreas Eckert (Berlin), Constantin Goschler (Bochum)

https://www.historikertag.de/Muenchen2021/programm/was-soll-zurueck-zu-den-restitutionsdebatten/

11 Okt. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 17:30 | öffentlich

Planetare Grenzen: Wie Klima-, Meeres- und Artenschutz unserer Gesundheit hilft Mercator Salon mit Prof. Dr. Mojib Latif - Salon 1 im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Stiftung Mercator

Der Mercator Salon zum Themenfeld mit Prof. Dr. Mojib Latif bildet den Auftakt zu unserer digitalen Salonreihe zum 25-jährigen Jubiläum der Stiftung Mercator. - Brücken bauen. Neu denken.

Klimawandel, Verlust von Biodiversität, Artensterben, übersäuerte Ozeane - die natürlichen Lebensgrundlagen auf unserem Planeten sind erheblich gefährdet. Dies bedroht den Menschen etwa in Form von übertragbaren Krankheiten und immer häufiger und heftiger auftretenden Extremwettereignissen wie Hitzewellen, Dürren, Überschwemmungen, die Leben kosten und Existenzen vernichten.

Wir möchten mit Prof. Dr. Mojib Latif, Meteorologe, Klimaforscher und Leiter der Forschungseinheit Maritime Meteorologie am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel darüber sprechen, wie der Klimawandel, der Verlust von biologischer Vielfalt und der Rückgang von Lebensräumen zusammen- hängen, wann die ökologischen Belastungsgrenzen der Erde erreicht sind und wie der Schutz von Klima, Ozeanen und der Tier- und Pflanzenwelt unserer Gesundheit hilft.

Durch die Veranstaltung führt die Moderatorin Salwa Houmsi.

Die Veranstaltung wird als Livestream über die Mercator Event App angeboten und simultan ins Englische gedolmetscht.

Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze.
13 Okt. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 17:00 | öffentlich

„Europe vs. Big Tech“ – Wege zu Europas Souveränität im digitalen Zeitalter Mercator Salon mit Francesca Bria - Salon 2 im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Stiftung Mercator

Der Mercator Salon zum Themenfeld Europa in der Welt  mit Dr. Francesca Bria, Digitalvisionärin, Italienische Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlerin und Beraterin für digitale Strategie, Technologie und Informationspolitik ist der zweite Salon im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Stiftung Mercator: Brücken bauen. Neu denken.

Durch die Veranstaltung führt der Moderator Louis Klamroth.

Das Gespräch wird in englischer Sprache geführt und ins Deutsche übersetzt. und simultan ins Englische gedolmetscht.

Die Veranstaltung wird als Livestream über die Mercator Event App angeboten.

Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze.

18 Okt. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 18:30 | öffentlich

Mercator Salon mit Prof. Dr. Jil Lepore - Salon 3 im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Stiftung Mercator

Der Mercator Salon mit Prof. Dr. Jil Lepore zum Themenfeld "Digitalisierte Gesellschaft" ist der dritte Salon unserer Veranstaltungsreihe zum 25-jährigen Jubiläum der Stiftung Mercator: Brücken bauen. Neu denken.

Julika Griem und Louis Klamroth moderieren das Gespräch:

Die Veranstaltung wird als Livestream über die Mercator Event App angeboten und simultan ins Deutsche übersetzt. 

Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze.

20 Okt. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 17:00 | öffentlich

Mercator Salon mit Prof. Dr. Armin Nassehi - Salon 4 im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Stiftung Mercator

Der Mercator Salon mit Prof. Dr. Armin Nassehi zum Themenfeld Teilhabe und Zusammenhalt ist der vierte Salon unserer
Salon unserer Veranstaltungsreihe zum 25-jährigen Jubiläum der Stiftung Mercator: Brücken bauen. Neu denken.

Durch die Veranstaltung führt die Moderatorin Salwa Houmsi.

Die Veranstaltung wird als Livestream über die Mercator Event App angeboten und simultan ins Englische gedolmetscht.

Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze.

27 Okt. 2021
Digitale Veranstaltung | 17:00 | öffentlich

Brücken bauen. Neu denken. - Mercator Festsalon zum 25-jährigen Jubiläum der Stiftung Mercator

Der Festsalon bildet den Abschluss der Salonreihe zum 25-jährigen Jubiläum der Stiftung Mercator.

Wir freuen uns, in einem digitalen Festsalon mit abwechslungsreichem Programm aus unterschiedlichen Perspektiven auf die geleistete und die künftige Arbeit der Stiftung Mercator zu blicken.

Vertreter*innen der Stifterfamilie sprechen über 25 Jahre Stiftung Mercator.

Als langjährige Alumni diskutieren Kirsten Hommelhoff, Generalsekretärin des Bundesverbands Deutscher Stiftungen, und Daniela Schwarzer, Leiterin der Open Society Foundations – Services GmbH Berlin (angefragt) gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Beirats Dr. Johannes Meier und dem Vorsitzenden Geschäftsführer der Stiftung Mercator Dr. Wolfgang Rohe über die Zukunft des Stiftungshandelns.

Moderation: Salwa Houmsi und Luis Klamroth

Die Veranstaltung wird als Livestream über die Mercator Event App angeboten und simultan ins Englische gedolmetscht.

Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze.
09 Dez. 2021
Digitale Veranstaltung | 09:00 | nicht öffentlich

MERCATORA: Gender Competency, Unconscious Bias and Leadership Skills (Alumni Seminar)

Welcome to the second seminar module of the 2021/22 edition of our Alumnae Careerbuilding program Mercatora!

Women in management positions are often exposed to the "double-bind" problem - they must be considered neither too feminine nor too masculine. Women therefore have to deal with their gender identity and develop career-related strategies in a different way than it is the case for men. In addition, unconscious thought patterns (unconscious bias) influence thinking, behavior and decisions, especially in an intercultural context, and require not only knowledge, but also above all sensitivity and reflection. Building on this, self-management and leadership skills are on the agenda. “Inclusive Leadership” will be presented in a practice-oriented manner and discussed in relation to the intercultural and personal experiences of the participants.

The seminar takes place via Zoom. Participation is limited to those alumnae who have successfully passed the application process.
Please note: application closes on May 30, 2021.

For further information and how to apply as alumna of Stiftung Mercator see our alumniportal MercatorGlobe.

10 Feb. 2022
Digitale Veranstaltung | digital | 09:00 | nicht öffentlich

MERCATORA: Courage and Leadership, Resilience and Lifetime-Management (Alumni Seminar)

Welcome to our final seminar module of the 2021/22 edition of our Alumnae Careerbuilding program Mercatora! 

Courage and leadership are closely related and key competencies for managers. Is courage something that can be trained? The participating alumnae get to know the method of “competent and courageous behavior” at workplaces. Besides the challenge of everyday courage, the intensity and speed of everyday work are constantly increasing, but private life also holds many new challenges, depending on the phase of life, especially for women. How do I get all my goals and needs under one roof? How can I better prioritize and achieve a life balance between work, family, friends and my own personal needs? What can we learn from people who master their lives in a particularly healthy and resilient manner? The aim of the training is to strengthen the participants' resilience, to provide them with tools and practical methods for active self-management and to support them in developing clear goals and strategies for more life balance and satisfaction.

The seminar takes place via Zoom. Participation is limited to those alumnae who have successfully passed the application process.  Please note: application closes on May 30, 2021.

For further information and how to apply as alumna of Stiftung Mercator see our alumniportal MercatorGlobe.

Vergangene Veranstaltungen

16 Sep. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 09:00 | nicht öffentlich

MERCATORA: Strategic Career Building and Professional Networking (Alumni Seminar)

Welcome to the first seminar module of the 2021/22 edition of our Mercator Alumnae Careerbuilding program Mercatora!

This seminar will focus on teambuilding, networking and personal career analysis. What are my career goals? How to build my career with a strategic plan? What are my success criteria? This module works with the personal experiences, ideas and requirements of the participating alumnae; no standardized program is carried out. Participants will be instructed and encouraged to get in touch with role models and to use methods of peer coaching.

The seminar takes place via Zoom. Participation is limited to alumnae who have successfully passed the application process. Please note: application closes on May 30, 2021.

For further information and how to apply as alumna of Stiftung Mercator see our alumniportal MercatorGlobe.

15 Sep. 2021
Workshop, Seminar | Berlin | 03:25 | nicht öffentlich

Abschlussseminar 12. Jahrgang Mercator Kolleg

Für Stipendiatinnen und Stipendiaten des 12. Jahrgangs des Mercator Kollegs für internationale Aufgaben. Der 12. Jahrgang des Mercator Kollegs für internationale Aufgaben kehrt nach 12 Monaten Arbeitseinsatz in verschiedenenen internationalen Organisationen, NGOs und Think Tanks weltweit aus ihrem Kollegjahr zum Abschlussseminar zurück. Neben der Reflexion des Kollegjahres stehen vertiefenden Kompetenztrainings auf dem Seminarprogramm. Das Abschlussseminar findet vom 15.-21. September in Berlin statt. Der Abschlussabend ist am 21.9.

13 Sep. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 17:00 | öffentlich

Mercator Impuls mit Susanne Henckel und Prof. Dr. Andreas Knie: "Der ÖPNV als Rückgrat der Verkehrswende - Fakt oder Fiktion?"

Dieser Mercator Impuls soll sich der Rolle des ÖPNV als vieldiskutiertes Rückgrat einer sozialverträglichen Verkehrswende widmen. Konkret möchten wir zur Diskussion stellen, wie sich der ÖPNV angesichts so vielfältiger Herausforderungen wie der Pandemiebewältigung, Investitionsstaus, fehlendem Personal und einem unzureichenden Anschluss gerade im ländlichen Raum als tragende Säule eines zukünftigen Verkehrssystems aufstellen kann, das den Anforderungen des Klimaschutzes gerecht wird und möglichst vielen Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht.

Auf dem Podium diskutieren Susanne Henckel, Geschäftsführerin des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg und Fürsprecherin eines starken öffentlichen Verkehrs, sowie der Mobilitätsforscher Prof. Dr. Andreas Knie vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), der sich wiederholt kritisch zum ÖPNV geäußert hat und diesen in seiner jetzigen Form nicht gut genug für zukünftige Aufgaben gerüstet sieht.

Moderiert wird die Veranstaltung von Sven Egenter, Editor-in-Chief des Clean Energy Wire.

Wir laden Sie herzlich ein zum digitalen Mercator Impuls mit und freuen uns auf einen intensiven Austausch.

Die Diskutant*innen und der Moderator werden  im PZB zusammenkommen; die Diskussion wird live über Mircosoft Teams übertragen.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

ANMELDUNG
Bitte senden Sie eine E-Mail an MercatorImpulsBerlin@stiftung-mercator.de und geben in der Betreffzeile an, dass es sich um den Impuls am 13.09.21 handelt.

09 Sep. 2021
Digitale Veranstaltung | Digital | 17:00 | öffentlich

Mercator Impuls mit Professor Timothy Garton Ash und politischen Vertreter*innen: "Young Europeans speak to EU"

Kaum eine Frage ist für die Zukunft Europas wichtiger als jene, was junge Europäerinnen und Europäer von der Europäischen Union erwarten: Was soll die EU tun und was soll sie sein?

Dieser Frage ist Prof. Timothy Garton Ash gemeinsam mit einem Team junger Akademiker*innen aus verschiedenen europäischen Ländern nachgegangen. Sie haben erforscht, was junge Menschen in Europa mit Blick auf Themen wie Klimawandel, Bewegungsfreiheit, Demokratie und die Rolle Europas in der Welt wollen und stellen klare Forderungen, was die EU, insbesondere Politiker*innen in Europa, bis zum Jahr 2030 unternehmen sollten, um eine EU zu schaffen, die auch den Vorstellungen junger Europäer*innen entspricht.

Im Mercator Impuls stellen Prof. Garton Ash und sein Team junger Europäer*innen ihren Bericht „Young Europeans speak to EU“ vor und formulieren im Vorfeld der deutschen Bundestagswahl auch Forderungen an die Parteien in Deutschland, sich für eine aktivere Gestaltung europäischer Politik einzusetzen.

Hochrangige Vertreter*innen der deutschen Politik kommentieren in einer Videobotschaft die Forderungen aus dem Bericht, u.a. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.

Wir laden Sie herzlich ein, im digitalen Mercator Impuls mit Prof. Timothy Garton Ash die Zukunftsthemen Europas aus Sicht junger Europäer*innen zu diskutieren.

Moderiert wird das Gespräch von Dr. Jana Puglierin (Leiterin des Berliner Büros ECFR).

Der Impuls wird als Videokonferenz über Microsoft Teams und stattfinden.
Einen Link mit entsprechender Anleitung senden wir Ihnen nach Anmeldung und kurz vor der Veranstaltung zu.

ANMELDUNG: Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Bitte senden Sie uns hierzu bis zum 07.09.2021eine E-Mail an MercatorImpulsBerlin@stiftung-mercator.de

Bitte geben Sie in der Betreffzeile an, dass Sie sich für den Impuls am 9.9.2021 mit Prof. Timothy Garton Ash anmelden.

08 Sep. 2021
Workshop, Seminar | Berlin | 03:25 | nicht öffentlich

Einführungsseminar 13. Jahrgang Mercator Kolleg in Essen und Berlin

Das Einführungsseminar des Mercator Kollegs findet vom 8.-21. September in Essen (8.-11.09) und Berlin (11.-21.09) statt. In den zwei Wochen geht es für die 25 Stipendiatinnen und Stipendiaten um die inhaltliche Einführung und Vertiefung zentraler Themen internationaler Politik sowie die Vorbereitung für ihr beginnendes 12-monatiges Kollegjahr. Das Einführungsseminar wird gemeinsam mit der Studienstiftung des deutschen Volkes, der Stiftung Mercator Schweiz und der Schweizerischen Studienstiftung durchgeführt.