• Peter Gwiazda

Aktuelle Termine

 

Workshop, Seminar | Bonn | nicht öffentlich

Sommerseminar Carlo-Schmid-Programm 2019

Für Stipendiatinnen und Stipendiaten des Carlo-Schmid-Programms.

Das Sommerseminar findet für rund 100 Stipendiatinnen und Stipendiaten des Carlo-Schmid-Programms statt, das neben der Vermittlung fachlicher Inhalte, dem Erfahrungsaustausch sowie der Kontaktaufnahme unter den aktuellen und ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie Vertretern ausgewählter Organisationen dient. In Soft Skill-Trainings bauen die Stipendiatinnen und Stipendiaten ihre Kompetenzen in Verhandlungsführung oder Rhetorik aus und erhalten die Möglichkeit mehr über Karrierewege bei internationalen Organisationen zu erfahren. Das Sommerseminar wird von der Stiftung Mercator finanziert und hauptverantwortlich von dem Projektpartner Studienstiftung des deutschen Volkes (gemeinsam mit dem DAAD) durchgeführt.
MehrWeniger
Workshop, Seminar | Budapest & Wien | nicht öffentlich

meet! Mercator Europa Tour - Europawoche

In jeder meet!-Tour geht es darum, aktuelle Themen und Fragen kennenzulernen, die das Gastland aber auch Europa und die Welt bewegen. Dieses Jahr wird Ungarn mit Österreich verbunden und die Reise geht nach Budapest und Wien. Dort wird erkundet wie sich z.B. Ungarn unter einer europakritischen Regierung entwickelt, wie es um die Menschenrechte steht, wie die Jugend vor Ort die wachsende Distanz zu Europa wahrnimmt und welche Möglichkeiten es gibt, den Zusammenhalt zwischen Ost und West zu stärken. In Wien steht außerdem ein Besuch bei den Standorten der Vereinten Nationen an, wird die Wiener Kaffeehauskultur kennengelernt und wird (mindestens) ein Stück Sachertorte gegessen.
Weitere Infos gibt es hier: https://www.meet-europa.de/

MehrWeniger
Vortrag, Podiumsdiskussion | Essen | 18:30 Uhr | öffentlich

Mercator Salon mit Christoph Marthaler

Mit Christoph Marthaler, dem Regisseur des Eröffnungsstücks der diesjährigen Ruhrtriennale und Künstler*innen der Jungen Triennale wird über künstlerische Auseinandersetzungen mit Demokratieverlust diskutiert. Die Künstler*innen legen offen, warum und wie sie sich mit Krisen der Demokratie auseinandersetzen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Bitte senden Sie uns hierzu bis zum 19. August 2019 eine E-Mail an folgende Adresse: MercatorSalonEssen@stiftung-mercator.de

MehrWeniger
Workshop, Seminar | Berlin | 17:00 Uhr | nicht öffentlich

Mercatora: "Lifetime-Management und Resilienz" (Modul 3)


Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder

Mit dem Seminarprogramm "Mercatora" unterstützt die Stiftung Mercator ihre Alumnae sich bewusst mit den Strukturen der „gläsernen Decke“ zu befassen, sich entsprechende Handlungsstrategien anzueignen, und sich gegenseitig zu beraten.
Im dritten Modul unserer Seminarreihe Mercatora geht es darum die eigenen Ressourcen für mehr Lebensbalance zu erkunden und aktiv Widerstandskräfte zu trainieren.
Optional berichten Expert/innen aus der Stiftung oder ihrem Umfeld im Rahmen des Seminars von ihren Erfahrungen und geben Hinweise für erfolgreiche Karriereverläufe. Das Alumni-Seminar bietet daher eine hervorragende Gelegenheit sowohl zum fachlichen Gedankenaustausch als auch zum Networking mit anderen Mercator Alumnae und berufserfahrenen Expertinnen aus dem Netzwerk der Stiftung Mercator.
Dieses Seminar ist gemäß § 11 Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) als Bildungsveranstaltung anerkannt. Teilnahmebedingungen: Die Seminarreihe richtet sich exklusiv an weibliche Mitglieder des Alumni-Netzwerks der Stiftung Mercator, die erfolgreich am Bewerbungsverfahren teilgenommen haben.
Bewerbung: Weitere Informationen finden Sie in unserer Ausschreibung.
Seminardurchführung: Die Seminarreihe wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit Europäischen Akademie für Frauen in Wirtschaft und Politik ( EAF) Berlin.
MehrWeniger
Workshop, Seminar | Essen und Berlin | 15:00 Uhr | nicht öffentlich

Einführungsseminar 11. Jahrgang Mercator Kolleg

Für Stipendiatinnen und Stipendiaten des Mercator Kollegs für internationale Aufgaben.

Das Einführungsseminar des Mercator Kollegs findet in Essen und Berlin statt. In den zwei Wochen geht es für die 25 Stipendiatinnen und Stipendiaten um die inhaltliche Einführung und Vertiefung zentraler Themen internationaler Politik sowie die Vorbereitung für ihr beginnendes 12-monatiges Kollegjahr. Zudem kehrt der aktuelle 10. Jahrgang zurück und schließt das Seminar mit der feierlichen Abschlussveranstaltung und Urkundenverleihung am 23.09.2019 ab.

Das Einführungsseminar wird gemeinsam mit der Studienstiftung des deutschen Volkes, der Stiftung Mercator Schweiz und der Schweizerischen Studienstiftung durchgeführt.
MehrWeniger
Vortrag, Podiumsdiskussion | Essen | 18:30 Uhr | öffentlich

Mercator Salon mit Thomas Krüger

tbd

MehrWeniger
Konferenz, Tagung, Kongress | Berlin; Paretz | nicht öffentlich

Zukunftsbrücke – Chinese-German Young Professional Campus

Die Zukunftsbrücke – Chinese-German Young Professional Campus bringt jährlich je 15 deutsche und chinesische Nachwuchsführungskräfte aller Sektoren zu einem intensiven Dialog zusammen. Das Programm richtet sich an Deutsche und Chinesen zwischen 28 und 38 Jahren, die bereits heute an verantwortungsvollen Schaltstellen in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft oder Zivilgesellschaft positioniert sind und die Zukunft der bilateralen Beziehungen aktiv mitgestalten wollen. Das Thema der diesjährigen Zukunftsbrücke lautet "Achieving the 2030 agenda – Rethinking global partnerships for sustainable development?“. Das Programm findet 2019 in Deutschland, in Berlin und Paretz statt.

MehrWeniger
Konferenz, Tagung, Kongress | Bonn-Siegburg | 10:00 Uhr | öffentlich

Mercator Kolleg auf der Messe "Engagement Weltweit"

Wir informieren über das "Mercator Kolleg für internationale Aufgaben" auf der Messe "Engagement Weltweit" in Bonn.

Die Messe "Engagement Weltweit" ist die Fachmesse zur Arbeit von Fachkräften in der Entwicklungszusammenarbeit und findet alle zwei Jahre in Bonn statt. Das "Mercator Kolleg für internationale Aufgaben" wird mit einem Informationsstand auf der Messe vertreten sein. Gemeinsam mit Projektpartnern und Alumni werden Interessierte beraten und informiert. Im Rahmen der Fachmesse werden mehr als 50 namhafte Organisationen der EZ, der Not- und Katastrophenhilfe und der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit mit Informationsständen vertreten sein. Vorträge, Diskussionsrunden und persönliche Gespräche bieten Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit, sich direkt und umfassend über das Arbeitsfeld Entwicklungszusammenarbeit, Qualifizierungsangebote und aktuelle Trends zu informieren. "Engagement Weltweit" ist in Deutschland die einzige Fachmesse zum Thema Arbeiten in der Entwicklungszusammenarbeit. Sie richtet sich insbesondere an berufserfahrene Fach- und Führungskräfte sowie an Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen sowie Berufseinsteiger.

MehrWeniger
Konferenz, Tagung, Kongress | Essen | 17:00 Uhr | öffentlich

Mercator Forum "Engagement fürs Klima" (Tag 1)

Klimanotstand“, „Klimakrise", „globale Erhitzung“ – Die Begrifflichkeiten in der öffentlichen Debatte verschärfen sich, denn es wird immer offensichtlicher, dass wir nicht genug für den Klimaschutz tun. Zugleich sind viele Bereiche unseres Lebens heute bereits vom Klimawandel betroffen. Im Gesundheitssektor, im Sport, im Tourismus oder in der Landwirtschaft wird immer deutlicher, dass der Klimawandel unseren Alltag beeinflusst und unsere Lebensgrundlagen bedroht. Das Klima geht uns alle an. Und es eilt.

Und jetzt? Was kann die Zivilgesellschaft tun?

Der Klimawandel schien lange Zeit ein Thema nur für Umweltverbände zu sein. Heute treten Schüler öffentlichkeitswirksam für mehr Klimaschutz ein und auch Kirchen, Gewerkschaften und Unternehmen appellieren an die Politik, schnell zu handeln. Umfragen zeigen, dass die Menschen unzufrieden damit sind, was Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft und auch sie selbst für den Klimaschutz leisten. Insgesamt engagiert sich aber weiterhin nur ein kleiner Teil der Bevölkerung aktiv in dem Bereich. Hier scheint ein größeres Potenzial zu liegen.

Dieses möchten wir beim Mercator Forum "Engagement fürs Klima" unter die Lupe nehmen:

Welche Angebote gibt es schon?
Wie kann Klimawandel auch außerhalb der Umweltverbände zum Thema zivilgesellschaftlichen Engagements werden?
Welche Möglichkeiten bieten sich meiner Initiative, meinem Verein oder Verband, zu dem Thema aktiv zu werden?
Wie kommuniziere ich eigentlich über den Klimawandel und wie stoße ich eine Auseinandersetzung mit dem Thema in meiner Organisation an?
Was kann Engagement überhaupt erreichen im Angesicht dieser globalen Herausforderung?

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement statt.

Eine Teilnahme ist nur auf persönliche Einladung und nach Anmeldung und Erhalt der Anmeldebestätigung möglich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: MercatorForumEssen@stiftung-mercator.de

MehrWeniger
Konferenz, Tagung, Kongress | Essen | 09:00 Uhr | öffentlich

Mercator Forum "Engagement fürs Klima" (Tag 2)

Klimanotstand“, „Klimakrise", „globale Erhitzung“ – Die Begrifflichkeiten in der öffentlichen Debatte verschärfen sich, denn es wird immer offensichtlicher, dass wir nicht genug für den Klimaschutz tun. Zugleich sind viele Bereiche unseres Lebens heute bereits vom Klimawandel betroffen. Im Gesundheitssektor, im Sport, im Tourismus oder in der Landwirtschaft wird immer deutlicher, dass der Klimawandel unseren Alltag beeinflusst und unsere Lebensgrundlagen bedroht. Das Klima geht uns alle an. Und es eilt.

Und jetzt? Was kann die Zivilgesellschaft tun?

Der Klimawandel schien lange Zeit ein Thema nur für Umweltverbände zu sein. Heute treten Schüler öffentlichkeitswirksam für mehr Klimaschutz ein und auch Kirchen, Gewerkschaften und Unternehmen appellieren an die Politik, schnell zu handeln. Umfragen zeigen, dass die Menschen unzufrieden damit sind, was Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft und auch sie selbst für den Klimaschutz leisten. Insgesamt engagiert sich aber weiterhin nur ein kleiner Teil der Bevölkerung aktiv in dem Bereich. Hier scheint ein größeres Potenzial zu liegen.

Dieses möchten wir beim Mercator Forum "Engagement fürs Klima" unter die Lupe nehmen:

Welche Angebote gibt es schon?
Wie kann Klimawandel auch außerhalb der Umweltverbände zum Thema zivilgesellschaftlichen Engagements werden?
Welche Möglichkeiten bieten sich meiner Initiative, meinem Verein oder Verband, zu dem Thema aktiv zu werden?
Wie kommuniziere ich eigentlich über den Klimawandel und wie stoße ich eine Auseinandersetzung mit dem Thema in meiner Organisation an?
Was kann Engagement überhaupt erreichen im Angesicht dieser globalen Herausforderung?

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement statt.

Eine Teilnahme ist nur auf persönliche Einladung und nach Anmeldung und Erhalt der Anmeldebestätigung möglich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: MercatorForumEssen@stiftung-mercator.de
MehrWeniger

Vergangene Veranstaltungen

 

Workshop, Seminar | Hamburg | 17:00 Uhr | nicht öffentlich

Mercatora: "Konflikt- und Durchsetzungsstrategien & Führungsstile" (Modul 2)

Zollenspieker Fährhaus, Hamburg
Mit dem Seminarprogramm "Mercatora" unterstützt die Stiftung Mercator Alumnae sich bewusst mit den Strukturen der „gläsernen Decke“ zu befassen, sich entsprechende Handlungsstrategien anzueignen, und sich gegenseitig zu beraten. 
Im zweiten Seminarmodul unserer Reihe Mercatora lernen die Teilnehmerinnen wie sie professionell auf vielfältige Kommunikationsstile (z.B. zwischen den Geschlechtern) reagieren und Machtspiele souverän meistern können. Die Teilnehmerinnen setzen sich mit theoretischen und praktischen Grundlagen der Kommunikation auseinander sowie mit dem eigenen Kommunikationsverhalten. Sie lernen verschiedene Techniken und Werkzeuge der Konfliktlösung kennen, die im Berufsalltag eingesetzt werden können. Dabei wird das Thema Kommunikation auch mit Führungsstil verbunden und sowohl die Perspektive als Führungskraft wie auch als Mitarbeiterin eingenommen. In der Gruppe werden Lösungsansätze zu eigenen Praxisfällen erarbeitet. Die Teilnehmerinnen erhalten dadurch praktische Anhaltspunkte, wie sie Ihre Kommunikationskompetenz und Rhetorik verbessern und mit schwierigen Situationen souverän umgehen können. 
Optional berichten Expert/innen aus der Stiftung oder ihrem Umfeld im Rahmen des Seminars von ihren Erfahrungen und geben Hinweise für erfolgreiche Karriereverläufe. Das Alumni-Seminar bietet Ihnen daher eine hervorragende Gelegenheit sowohl zum fachlichen Gedankenaustausch als auch zum Networking mit anderen Mercator Alumnae und berufserfahrenen Expertinnen aus dem Netzwerk der Stiftung Mercator. 
Dieses Seminar ist gemäß § 11 Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) als Bildungsveranstaltung anerkannt. 
Teilnahmebedingungen: Die Seminarreihe richtet sich exklusiv an weibliche Mitglieder des Alumni-Netzwerks der Stiftung Mercator, die erfolgreich am Bewerbungsverfahren teilgenommen haben. 
Bewerbung: Weitere Informationen finden Sie in unserer Ausschreibung
Seminardurchführung: Die Seminarreihe wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit Europäischen Akademie für Frauen in Wirtschaft und Politik ( EAF) Berlin.
MehrWeniger
Hintergrundgespräch | Berlin | 17:00 Uhr | nicht öffentlich

Cooperation with a changing China

To discuss the practice of cooperation with China in times of shifting world politics, Stiftung Mercator together with the Mercator Institute for China Studies is organising a Mercator Roundtable at the 28th May. As a Follow Up of the Mercator Roundtable with Robin Niblett in January titled “The future of think tanks”, we bring together leading European think tankers. The focus of the event will be on the challenges we face with China as an aspiring superpower.

MehrWeniger
Vortrag, Podiumsdiskussion | Essen | 10:00 Uhr | nicht öffentlich

Roundtable mit Katharina Brizic: Wie gelingt das Deutschlernen? Erkenntnisse zu Spracherwerb und Sprachvermittlung im Kontext fluchtbedingter Zuwanderung

In den vergangenen Jahren ist auf unterschiedlichen Wegen eine große Zahl Geflüchteter nach Deutschland gekommen – sei es auf eigene Faust über Drittstaaten oder auch im Rahmen humanitärer Hilfsprogramme. Das zentrale Werkzeug für die Gestaltung von Integrationsprozessen ist Sprache – die jedoch auch adäquat vermittelt werden muss. Prof. Dr. Katharina Brizic von der Universität Freiburg hat sich als Fellow der Stiftung Mercator mit dem baden-württembergischen Sonderkontingent für besonders schutzbedürftige Frauen und Kinder aus dem Nordirak beschäftigt, im Rahmen dessen seit 2015 rund 1.000 Jesidinnen mit ihren Kindern nach Deutschland gekommen sind. Im Zuge dessen hat sie sich mit den Herausforderungen des Spracherwerbs von Geflüchteten und der konkreten Sprachvermittlung beschäftigt. Über eine gute Gestaltung von Sprachvermittlungsangeboten für Geflüchtete als Kernelement von Integration möchten wir gemeinsam mit Ihnen und Prof. Dr. Katharina Brizic diskutieren.

MehrWeniger
Workshop, Seminar | Berlin-Schwanenwerder | 15:00 Uhr | nicht öffentlich

Vorbereitungsseminar 11. Jahrgang Mercator Kolleg

Für Stipendiatinnen und Stipendiaten des Mercator Kollegs für internationale Aufgaben.

Das Vorbereitungsseminar dient der Vorbereitung der Kollegiatinnen und Kollegiaten des 11. Jahrgangs für das im September beginnende Kollegjahr. Die persönliche (Kompetenz-)entwicklung, die individuelle Beratung zur Organisation des Stipendienjahres und die Planung der Arbeitsstationen stehen im Vordergrund der vier Tage. Das Seminar wird gemeinsam mit der Studienstiftung des deutschen Volkes, der Stiftung Mercator Schweiz und der Schweizerischen Studienstiftung durchgeführt.
MehrWeniger
Sonstige Veranstaltung | Essen | 18:00 Uhr | öffentlich

Wahlparty Europawahl

Zur Feier der Europawahl am 26.05. und des Engagements der Essener Zivilgesellschaft lädt die Stiftung Mercator gemeinsam mit Correctiv zu einer Wahlparty am Abend des 26.05. in die Räumlichkeiten von Correctiv ein.

MehrWeniger