"Digitalisierung ist ein kultureller Prozess" lautet die zentrale These der fünften Denkschrift des Rates für Kulturelle Bildung. Darin zeigt das Expertengremium auf, dass die kulturelle Dimension der Digitalisiserung den Schulen innovative pädagogische Zugänge bietet, und schlägt Politik und Praxis kurz- und langfristige Strategien für den digitalen Wandel an Schulen vor. In einem 2. Teil der Publikation blicken die elf Ratsmitglieder in Autorentexten aus ihrer jeweiligen fachlichen Perspektive über Schule hinaus auf den größeren gesellschaftlichen Kontext der Digitalisierung.

Details zur Publikation

Heraus­geberRat für Kulturelle Bildung e.V.
Seiten104
VeröffentlichungJanuar 2019
SpracheDeutsch

Downloads zur Publikation