Gute schulische Bildung für das Ruhrgebiet – Kurzfassung

Empfehlungen der Stiftung Mercator

Seit zehn Jahren fördert die Stiftung Mercator durch zahlreiche Schulentwicklungsprojekte die Weiterentwicklung der Bildungslandschaft Ruhr hin zu einer Region, in der alle jungen Menschen die gleichen Chancen haben, unabhängig von ihrer sozialen oder kulturellen Herkunft.

2018 enden viele dieser Projekte – und es hat sich gezeigt, dass eine Weiterentwicklung der gesamten Region nur dann gelingen kann, wenn Land, Region, Kommunen, Schulen und Zivilgesellschaft im Ruhrgebiet gemeinsam und koordiniert daran arbeiten, das vorhandene Potenzial zu nutzen, Bildungspartner zu vernetzen und Kindern und Jugendlichen so die Möglichkeit geben, ihre Stärken und Talente zu entwickeln. Priorität sollte hierbei auf den Schwächsten liegen – und Schulen in herausfordernden Lagen besonders gut ausgestattet werden.

Konkrete Empfehlungen hierfür hat die Stiftung Mercator gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Bildungspraxis, Verwaltung, Wissenschaft und Verbänden zusammengetragen und in diesem Papier veröffentlicht.

Details zur Publikation

Herausgeber: Stiftung Mercator Seiten: 8 Veröffentlichung: September 2018 Sprache: Deutsch

Aktuelles zur Publikation

Veranstaltung auf Einladung der Stiftung Mercator

MERCATOR BRIEFING: Vorstellung Empfehlungspapier „Gute schulische Bildung für [...]

Essen
Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Gemeinsam für gute schulische Bildung im Ruhrgebiet

Empfehlungspapier der Stiftung Mercator fordert bedarfsorientierte Förderung von Schulen und mehr [...]

Wir empfehlen Ihnen