Pressemitteilung
21.09.2010

Essen – 21.09.2010. Vom 2. bis zum 6. November findet in Hannover und Essen einer der größten Zukunftskongresse des Jahres statt. 500 internationale Wissenschaftler, Politiker, Kulturschaffende und Nachwuchsforscher diskutieren generationen- und themenübergreifend über die Herausforderungen der Gesellschaft. Interessierte Bürger können sich nun bis zum 18. Oktober als Gasthörer anmelden.

Wie werde ich Gasthörer

Wenn Sie Gasthörer bei Our Common Future (ein englischsprachiger Fachkongress) werden möchten, dann schicken Sie bitte Ihren Namen, Ihre Adresse, den Programmpunkt, für den Sie sich interessieren, und eine kurze Begründung Ihrer Teilnahmemotivation an die Stiftung Mercator (Sophia Regge, Telefon 0201-245 22 71,

 

Über den Kongress
Themen: Die Themen des Kongresses sind breit gefächert und decken drängende aktuelle Fragen ab: Klimawandel und Energie, Zukunftstechnologien, wirtschaftliche Entwicklung und Strukturwandel, Weltgesundheit und Molekularmedizin, Menschenrechte und globale Werte. Dabei geht es um die Bedrohung durch Infektionskrankheiten, die Zukunft der Arbeit, Megastädte und die Integration von Migranten.

Referenten: Auf dem Kongress treten über 150 Referenten auf, darunter Lord Nicholas Stern und die Medizin-Nobelpreisträgerin Elizabeth Blackburn.

Veranstalter: Zehn Jahre nach der Expo in Hannover und als Höhepunkt des wissenschaftlichen Programms der Kulturhaupstadt Europas RUHR.2010 veranstalten die Deutsche Messe, die Volkswagen-Stiftung und die Stiftung Mercator in Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover und RUHR.2010 „Our Common Future“.
Presseinfo: Bitte fordern Sie als Pessevertreter per E-Mail den Link zur Akkreditierung an: presse@stiftung-mercator.de
Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Jens Rehländer
VolkswagenStiftung

Leiter Kommunikation

Tel.: +49 (0)511-8381-380

rehlaender@volkswagenstiftung.de

 

Anja Brokjans

Deutsche Messe

Pressesprecherin Unternehmens PR

Tel.: +49 (0)511-89316-02

Anja.Brokjans@messe.de

 

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@