Pressemitteilung
Bonn/Essen, 22.04.2013

Die VorbilderAkademie Metropolregion Ruhr ist ein Angebot von Bildung & Begabung, dem Zentrum für Begabungsförderung in Deutschland, und wird von der Stiftung Mercator gefördert: „Die VorbilderAkademie hilft Jugendlichen mit Migrationshintergrund dabei, ihre Talente zu entdecken“, sagt Bernhard Lorentz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stiftung Mercator. „Wir unterstützen die Initiative von Bildung & Begabung als einen wichtigen Beitrag zur Herstellung von Bildungschancengleichheit in der Metropole Ruhr.“ Die Stiftung fördert die VorbilderAkademie Metropolregion Ruhr bis 2015 mit 150.000 Euro.

30 Jugendliche aller Schulformen haben die Chance, vom 10. bis 17. August im Jugendhaus St. Alfrid in Essen ihre Stärken und Möglichkeiten zu ergründen. Die Teilnehmer gewinnen Einblicke in wissenschaftliches Arbeiten, besuchen die Universität Duisburg-Essen und erweitern ihre Fähigkeiten in Rhetorik und Zeitmanagement. In drei verschiedenen Kursen können sie ein Thema, das sie besonders interessiert, vertiefen. Zur Auswahl stehen Logik, Sprachwissenschaft und Wirtschaft. Zentrales Element der Akademie sind Begegnungen mit Vorbildern: Prominente Vorbilder, die selbst eine Zuwanderungsgeschichte haben, berichten von ihrem Werdegang, geben Ratschläge und machen Mut.

„Wir wollen das Selbstbewusstsein der Teilnehmer stärken und ihnen das Orientierungswissen vermitteln, das sie brauchen, um ihre Bildungslaufbahn erfolgreich zu gestalten“, sagt Elke Völmicke, Geschäftsführerin von Bildung & Begabung. „Es freut uns sehr, dass wir dank des Engagements der Stiftung Mercator erstmals auch eine VorbilderAkademie im Ruhrgebiet anbieten können.“

Wer bei der VorbilderAkademie dabei sein möchte, braucht keine herausragenden Noten. Gefragt sind Neugier, Motivation und die Lust, das Lernen neu zu entdecken.
Komplette Kursbeschreibungen und alle Informationen zur Bewerbung gibt es unter:
www.bildung-und-begabung.de/vorbilderakademie_ruhr„>dennis.slobodian@stiftung-mercator.de

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@