Pressemitteilung
27.06.2011

Mehr als 50 Teilnehmer aus vier Kontinenten erwarten die Organisatoren der internationalen Summer School Unternehmensmodellierung an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Prof. Ulrich Frank: „Die Summer School zeigt, dass wir mit dem internationalen Austauschnetzwerk ‚IS:link‘ auf dem richtigen Weg sind. Unsere Studierenden erleben zwei lern- und erfahrungsintensive Wochen mit Kommilitonen aus Mexiko, Indien, Brasilien, Korea, Israel, Schweden und den USA.“ Neben Seminaren zu aktuellen Forschungsthemen aus der Unternehmensmodellie-rung wird ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten, das die Highlights der Region näher bringt, von der Philharmonie bis hin zum Weltkulturerbe Zollverein.

Das Netzwerk „IS:link“ (Information Systems Student Exchange Net-work) wurde 2007 gegründet, um Studierenden den Schritt ins Ausland zu erleichtern. Denn wer ein Semester im Ausland studieren möchte, muss sich im Vorfeld um viele Dinge kümmern: Unterbringung, Kosten und natürlich darum, welche Studienleistungen später anerkannt wer-den. Die Partner – Universitäten, an denen Wirtschaftsinformatik oder Information Systems gelehrt wird – organisieren untereinander unbürokratisch den Austausch des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Es-sener Stiftung Mercator fördert das Projekt mit rund 345.000 Euro.

Weitere Informationen:
Dr. Eitel von Maur, Projektleiter IS:link
Tel. 0201 183-4039
http://www.is-link.org/

Redaktion:
Beate H. Kostka
Tel. 0203/379-2430

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@