Pressemitteilung
Essen/Stuttgart, 22.02.2013

Die Stiftungskampagne „Ich will Europa“ geht heute zu Ende. In ihr bekannten sich prominente und nicht-prominente Bürger in Anzeigen, TV-Spots, Kino und online zur europäischen Idee. Die Kampagne sollte den Blick in der aktuellen europakritischen Diskussion auf die Vorteile und Errungenschaften Europas für Deutschland lenken. Die Initiatoren von „Ich will Europa“ ziehen ein positives Fazit. Viele Ideen und Anregungen, die auf der Website, in sozialen Medien und auf Veranstaltungen gesammelt wurden, fließen in die weitere Arbeit der Stiftungen ein.

Hinter der Kampagne standen die Engagierten Europäer, elf deutsche Stiftungen, die sich für ein starkes Europa einsetzen. Die Stiftung Mercator und die Robert Bosch Stiftung waren federführend verantwortlich. Die Schirmherrschaft übernahm Bundespräsident Joachim Gauck. Zahlreiche Medienunternehmen stellten Werbeplätze in TV, Kino, Print und online mit einem Gegenwert von rund neun Millionen Euro zur Verfügung.

Seit Beginn der Kampagne am 23. August 2012 beteiligten sich insgesamt 53 Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Kultur und Gesellschaft als Botschafter für Europa. Dazu gehörten unter anderem der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt, Daimler-Chef Dieter Zetsche, der Historiker Timothy Garton Ash, Gewerkschaftschef Michael Vassiliadis und Vertreter der vier größten Glaubensgemeinschaften in Deutschland ebenso wie Fußballer Philipp Lahm, aber auch ein Berliner Taxifahrer und ein Landwirt aus Bayern. Mehr als 850 Personen gaben auf der Website www.ich-will-europa.de„>www.bosch-stiftung.de
Über Blumberry
Blumberry ist eine Kommunikationsagentur mit Standorten in Berlin, München und Dresden. Die Agentur gehört zu Commarco, Deutschlands führender Holding für Kommunikationsservices. www.blumberry.de
Die Medienpartner:
Durch die Unterstützung deutscher Medienpartner gewann die Kampagne an Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit.
Adstream, Alois Erdl Verlag, Ammersee Kurier Verlags GmbH, Anixe HD Television, Axel Springer Verlag, Badisches Tagblatt, B. Boll Verlag des Solinger Tageblattes, Boyens Zeitung, Bühring und Weisner Verlagsgesellschaft, Coburger Tageblatt Verlag & Medien, Der neue Tag – Oberpfälzischer Kurier Druck- und Verlagshaus, Deutsche Bahn mobil, Deutsche Welle, Die ABENDZEITUNG, Druck- und Verlagshaus Frankfurt am Main, EU-Infothek, Frankfurter Allgemeine Zeitung Verlag, Google Deutschland, Gruner + Jahr, Helios Media, islam.de, ITV Media Group, Mediengruppe Offenbach-Post, N24, Oldenburgische Volkszeitung Druckerei und Verlag, Olympia Verlag, Ostfriesischer Kurier, ProSiebenSat.1, RTL Mediengruppe, RTL 2,  Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei, sh:z Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag, Sky Deutschland, Spiegel Verlag, Spreezeitung, Sugarhigh, Süddeutscher Verlag, Südkurier, TAZ, Tele 5 TM-TV, Turner Broadcasting System Deutschland, Unister Media, Unternehmen Medien, Verlagsgruppe Hof Coburg Suhl, Weischer Mediengruppe, Wilhelm Bing Druckerei und Verlag, Winsener Anzeiger Ravens & Maack sowie Zeitverlag Gerd Bucerius.

Kontakt:
Christine Ehrig    
Kommunikationsmanagerin
Stiftung Mercator
Tel.: 0201 245 22-840
E-Mail: julia.rommel@bosch-stiftung.de

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@