Pressemitteilung
27.11.2011

Die Stiftung Mercator und das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) werden gemeinsam ein neues Forschungs- und Politikberatungsinstitut gründen. Das Mercator Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) wird unter der Leitung von Professor Dr. Ottmar Edenhofer interdisziplinäre Forschungsbeiträge zu Fragen des nachhaltigen Wachstums in einer naturräumlich begrenzten Welt erarbeiten. Ein besonderer Fokus wird dabei auf der Vermeidung des gefährlichen Klimawandels liegen.
Mit dem MCC wird zusammengebracht, was zusammengehört: Fragen zu Zukunft und nachhaltiger Entwicklung mit Fragen zu Wachstum und Wohlstand.
Für unterschiedliche Bereiche wie z.B. Landnutzung, Verkehr und internationaler Handel werden gangbare Wege inklusive ihrer jeweiligen Kosten und Risiken analysiert, die einerseits Wachstum und Wohlstand erhalten, andererseits sinkende Treibhausgasemissionen und sinkenden Ressourcenverbrauch erlauben.
Wir laden Sie herzlich ein zur: 
Vorstellung des Mercator Institute on Global Commons and Climate Change
am 28. November 2011 von 11:30 bis 12:30 Uhr,
im ProjektZentrum Berlin der Stiftung Mercator, Neue Promenade 6 (am Hackeschen Markt), Berlin
   
Als Gesprächspartner erwarten Sie:

  • Prof. Dr. Bernhard Lorentz, Geschäftsführer der Stiftung Mercator
  • Prof. Dr. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
  • Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Vorsitzender der Arbeitsgruppe III des IPCC, stellv. Direktor des PIK und designierter Direktor des MCC

Wir würden uns sehr freuen, Sie begrüßen zu dürfen.
Akkreditierung: Bitte teilen Sie uns bis 25. November 2011 per E-Mail an presse@stiftung-mercator.de oder Telefon 0201-24522-53 mit, ob Sie teilnehmen werden. 
Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:
Jonas Viering
PIK
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0331-288 25 07
E-Mail: jonas.viering@pik-potsdam.de

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@