Pressemitteilung
17.09.2006

Gemeinsam mit dem Stifterverband für die deutsche Wissenschaft führte die Stiftung Mercator im Jahr 2005 den Wettbewerb "Schlüsselqualifikationen plus" durch. Ziel unserer Initiative war es, Best-Practice-Modelle für die Vermittlung überfachlicher Kompetenzen an Hochschulen auszuzeichnen. Über 90 Hochschulen beteiligten sich mit ihren Bildungs- und Lehrkonzepten an dem Wettbewerb und zeigten, wie man es macht.

Auf der Tagung "SchlüsselBildung" wurden am 11./12. September 2006 die Wettbewerbsergebnisse der Öffentlichkeit präsentiert. Auf der Zeche Zollverein in Essen wurden die erfolgreichsten Modelle von den Preisträgern vorgestellt und von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutiert. Es zeigte sich, dass die Wettbewerbsbeiträge in ihrer Gesamtheit überzeugende Lösungen für das Vermitteln von fundamentalen überfachlichen Qualifikationen bieten. Durch den Wettbewerb wurde aber auch deutlich, dass für so manche Hochschule der Weg noch weit ist, bis die Vermittlung überfachlicher Schüsselkompetenzen im hochschulweiten Bildungsauftrag verankert ist. Zum Abschluss des Programms werden die Best-Practice-Modelle in einer eigenen Publikation veröffentlicht. Für diesbezügliche Informationen wenden Sie sich bitte an Daniel Wágner (Tel.: 0201 – 245 2254).

Allgemeine Informationen zu dem Programm finden Sie auf der Webseite unseres Kooperationspartners:

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@