Pressemitteilung
09.05.2007
Zum ersten Mal haben die NRW School of Governance der Universität Duisburg-Essen und die Stiftung Mercator Promotionsstipendien an hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftler überreicht.

In einer Festveranstaltung am 9. Mai wurden die Förderzusagen von Prof. Dr. Dr. Karl-Rudolf Korte, Leiter der NRW School und Rüdiger Frohn, Vorsitzender des Beirates der Stiftung überreicht. Neu-Stipendiaten sind die Promovenden Ines Lietzke, Markus Hilz und Kristina Weissenbach. Prof. Korte: "Die Jungakademiker geben dem frisch ins Leben gerufenen Stiftung Mercator Promotionsprogramm für exzellente Forschung jetzt ein Gesicht."

Ziel der Stiftung ist es, mit innovativen Ideen und Strukturen unter anderem im Schul- und Hochschulbereich Impulse zu geben, um neue Lösungsstrategien in der Bildung und für ein friedliches Zusammenleben zu entwickeln. Im Rahmen des Förderprogramms an der NRW School werden junge Wissenschaftler aus den Bereichen "Politikmanagement", "Public Policy" und "Öffentliche Verwaltung" unterstützt, Problemwahrnehmungs- und Problemlösungsansätze zu entwickeln.

Das Förderprogramm bietet den Stipendiaten die Gelegenheit, innerhalb von zwei Jahren mit guter Infrastruktur eine hochwertige Promotion zu erarbeiten. Gefördert werden sie mit 1.000 Euro monatlich und zudem durch die Dozenten der NRW School of Governance intensiv betreut.

Kontakt:
Prof. Dr. Dr. Karl-Rudolf Korte
Tel.: 0203 – 379-1302
E-Mail: Weitere Informationen zur Veranstaltung

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@