Pressemitteilung
Essen, 25.01.2013

Die Zahl der Probleme, die sich nur noch in enger internationaler Zusammenarbeit lösen lassen, wächst ständig. All diese Herausforderungen, verlangen nicht nur politische Aufmerksamkeit und materielle Ressourcen, sie benötigen ganz besonders auch kompetentes und engagiertes Personal an den entsprechenden Schaltstellen innerhalb und außerhalb Deutschlands. Nachwuchs für diesen Bedarf zu qualifizieren, ist Aufgabe des Mercator Program Centers for International Affairs (MPC), einer Partnergesellschaft der Stiftung Mercator, die zum 1. Januar 2013 ihre Arbeit aufgenommen hat. Heute und morgen präsentiert es sich mit seinen Programmen auf der Informationsmesse „Karriere in internationalen Organisationen und EU-Institutionen“ des Auswärtigen Amts.
Ausgerichtet als Expertenplattform der internationalen Politik und Zusammenarbeit, spezialisiert sich MPC auf die Qualifizierung der Führungskräfte von morgen in Internationalen Organisationen, NGOs, Zivilgesellschaft, Stiftungen, Think Tanks oder auch Unternehmen. Bereits erfolgreich bestehende Programme, wie das multilaterale „Mercator Kolleg für internationale Aufgaben“, das „Carlo Schmid-Programm“ für Praktika in Internationalen Organisationen und EU-Institutionen, die bilaterale „Zukunftsbrücke: Chinese-German Young Professional Campus“ sowie zukünftige Fellowship-Programme werden hier durchgeführt und neu konzipiert. Das MPC ermöglicht Praxiserfahrung, Kompetenzentwicklung und Kontakte.
Neben dem Training und Qualifizierung von Fach- und Führungskräften für internationale Aufgabenfelder soll das MPC auch dem Aufbau und Pflege eines internationalen Netzwerks von Fach- und Führungskräften dienen. Zudem bietet es Information, Beratung und Durchführung von Seminaren und Konferenzen zur Vorbereitung auf Führungsaufgaben im internationalen Arbeitsumfeld.
Mehr Informationen finden Sie hier.

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@