Pressemitteilung
18.02.2011

18.02.2011. Mit dem Austauschprogramm „Merhaba Deutschland – Hallo Türkiye!“ verbringen 20 türkische Jugendliche seit dem 6. Februar zwei Wochen im Raum Köln/Düsseldorf. Damit sind sie die ersten Teilnehmer eines neuen Kurzzeitprogramms für insgesamt 50 Jugendliche aus der Türkei und Deutschland, das vom Deutschen Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) und dem Goethe-Institut Ankara organisiert und der Stiftung Mercator mit rund 100.000 Euro im Projektjahr 2011 gefördert wird. Heute kommen die Jugendlichen, ihre Gastfamilien und der stellvertretende türkische Generalkonsul in Düsseldorf, Emrah Kurt, sowie Vertreter der Träger-Organisationen zu einer Abschlussveranstaltung im Goethe-Institut Düsseldorf zusammen.

Türkische Jugendliche erleben deutsche Sprache, Kultur und Schulunterricht
„Die Zeit in Deutschland war toll: Ich habe so viele nette Menschen kennen gelernt, viel über das Land erfahren und meine Deutschkenntnisse verbessert“, erzählt Selin Balki (16), Programmteilnehmerin aus Izmir, „Ich möchte auf jeden Fall noch einmal wiederkommen!“ In den zwei Wochen ihres Aufenthalts haben die jungen Türken vielfältige Einblicke in den Alltag und die Kultur Deutschlands erhalten. In der ersten Woche nahmen sie in Düsseldorf an einem vom Goethe-Institut organisierten Intensivsprachkurs mit Kulturprogramm sowie einem Orientierungsseminar von YFU teil. Im Anschluss verbrachten sie einige Tage in einer Gastfamilie und besuchten den deutschen Schulunterricht. Auf die heutige Abschlussveranstaltung folgt ein zweitägiges Abschlussseminar, bei dem sich die Schüler über ihre Erlebnisse und neu gesammelten Erfahrungen austauschen können.

Deutsche Jugendliche lernen türkischen Alltag kennen
Im zweiten Teil des Austauschprogramms im Sommer 2011 reisen 30 deutsche Teilnehmer für drei Wochen in die Türkei. Sie nehmen dort an unterschiedlichen Themencamps zu den Bereichen Theater, Umwelt oder Medien teil und erwerben in Sprachkursen erste Türkisch-Kenntnisse. Bei dem anschließenden Aufenthalt in ihrer türkischen Gastfamilie, lernen sie eine Woche lang die türkische Kultur besser kennen. Interessierte deutsche Jugendliche können sich noch bis zum 1. März bei YFU für den Aufenthalt in der Türkei bewerben. Aufgrund der Stipendien der Stiftung Mercator liegt der Eigenbeitrag der deutschen Teilnehmer bei 280 Euro. Die Reise in die Türkei beginnt je nach Themencamp am 19. oder 26. Juni. Die vorherige Aufnahme eines türkischen Jugendlichen ist nicht obligatorisch. Informationen zur Bewerbung finden Sie unter www.yfu.de/sommer-tuerkei

Verständigung durch Begegnung
Ziel des Austauschprogramms „Merhaba Deutschland – Hallo Türkiye!“ ist, die deutsch-türkische Verständigung zu fördern und Deutschen und Türken die jeweils andere Kultur näher zu bringen. Neben den Sprachkursen sind daher Begegnungen mit einheimischen Jugendlichen sowie ein Aufenthalt in einer Gastfamilie zentrale Bestandteile des Programms.
Internationales Netzwerk zur Förderung des Austauschs
Das türkisch-deutsche Austauschprogramm fußt auf der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH), initiiert durch das Auswärtige Amt. Das Goethe-Institut hat im Rahmen dieser Initiative weltweit 500 neue Partnerschulen für ein internationales Netzwerk zur Förderung des Austauschs mit Deutschland gewinnen können. An „Merhaba Deutschland – Hallo Türkiye!“ sind Schulen aus der Türkei beteiligt, die sich dem PASCH-Netzwerk angeschlossen haben.

Weitere Informationen zum Austauschprogramm „Merhaba Deutschland – Hallo Türkiye!“ finden Sie im Internet unter: www.yfu.de/sommer-tuerkeijoerg.jenoch@ankara.goethe.org

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@