Pressemitteilung
25.06.2010

Essen/London/Konstanz, 14. Juni 2010 – Ein Jahr nach dem Tod des Soziologen Ralf Dahrendorf wollen die Stiftung Mercator, die London School of Economics and Political Science (LSE) und die Universität Konstanz sein wissenschaftliches und gesellschaftliches Vermächtnis würdigen und die ihn interessierenden Themen weiter bewegen. Mit diesem Ziel veranstalten sie die Gedächtnisveranstaltung „The Future of Liberal Democracy“ am Freitag, 25. Juni 2010, in Essen.

Nach einem Grußwort von Lady Christiane Dahrendorf werden Wolf Lepenies, George Soros und Theo Sommer aktuelle Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Geiste Ralf Dahrendorfs diskutieren. Das Programm erhalten Sie anbei.

„Aus seiner liberalen Geisteshaltung heraus mischte sich Ralf Dahrendorf zeitlebens in gesellschaftspolitische Diskussionen ein und bezog öffentlich Position. Konflikt war für ihn ein produktives Element der Demokratie. Diese Art der zugleich streitbaren und fruchtbaren Debatte prägt unsere Arbeit: Wir möchten sie weiterführen“, so Dr. Bernhard Lorentz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stiftung Mercator. Zudem habe Dahrendorf einen seiner letzten öffentlichen Vorträge im Haus der Stiftung Mercator gehalten – bei der Mercator Lecture 2008.

Howard Davies, Rektor der LSE:  „Als bedeutender Soziologe blieb Lord Dahrendorf, der über zehn Jahre als angesehener Rektor der LSE wirkte, der Universität auch nach seinem  Rücktritt 1984 verbunden. Er schrieb sogar ‚A History of the London School of Economics‘, die 1995 veröffentlicht wurde. Sein Beitrag für die LSE – sowohl als Direktor als auch als Präsident in späteren Jahren – bleibt unerreicht. Ich bin erfreut, dass die LSE sich an dieser Veranstaltung zu seinen Ehren beteiligen kann.“

„Lord Dahrendorf war nicht nur einer der bedeutendsten deutschen Soziologen der letzten Jahrzehnte und ein public intellectual, dessen Stimme über Deutschland hinaus Gewicht hatte, sondern auch eine der zentralen Gründerfiguren der Universität Konstanz“, so Prof. Dr. Ulrich Rüdiger, Rektor der Universität Konstanz.

Fakten zur Veranstaltung:
Titel: The Future of Liberal Democracy
Datum: 25. Juni 2010
Uhrzeit: 19 bis 21 Uhr
Ort: Stiftung Mercator, Huyssenallee 46, 45128 Essen

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an:

Christiane Duwendag
Leiterin Kommunikation
Stiftung Mercator
Tel.: +49 201-24522-42
E-Mail: christiane.duwendag@stiftung-mercator.de

Jessica Winterstein
Press and Information Office
London School of Economics and Political Science
Tel.: +44 20-7107-5025
E-Mail: J.Winterstein@lse.ac.uk

Dr. Maria Schorpp
Pressestelle
Universität Konstanz
Tel.: +49 7531 88-3575
E-Mail: Maria.Schorpp@uni-konstanz.de

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@