Pressemitteilung
Hamburg, 29.01.2013

Die Teilnehmer reisen im Sommer 2013 für drei Wochen in die Türkei: Sie arbeiten gemeinsam mit türkischen Jugendlichen in Workshops an dem jeweiligen Schwerpunktthema oder berichten als Schülerreporter in Fernsehen, Radio oder Zeitung über das Geschehen vor Ort. Zum Programm gehören ein Aufenthalt in einer türkischen Gastfamilie und Türkischunterricht.
Die Stiftung Mercator unterstützt alle Teilnehmer mit Stipendien, so dass sie nur einen geringen Eigenbeitrag von 150 Euro zahlen. Enthalten sind unter anderem An-/Abreise, Übernachtung, Verpflegung, Betreuung und Versicherung.  
Bewerber haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Terminen an unterschiedlichen Orten und mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen:

  • 23. Juni bis 13. Juli: Schwerpunkt Theater (in Eskişehir / Ankara)
  • 26. Juni bis 13. Juli: Schwerpunkt Musik (in Trabzon)
  • 18. August bis 7. September: Schwerpunkt Medien (in Istanbul)

„Merhaba Deutschland – Hallo Türkiye!“ wird nunmehr zum dritten Mal von der gemeinnützigen Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) und dem Goethe-Institut Ankara organisiert und von der Stiftung Mercator geför-dert.
 
Für das Austauschprogramm 2013 können sich alle Schülerinnen und Schüler bewerben, die zwischen dem 1. Juli 1996 und dem 31. Mai 1998 geboren sind. Türkisch-Kenntnisse sind für die Bewerbung nicht erforderlich. Bewerbungsschluss ist der 1. März 2013.

Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen unter:
Internet: www.yfu.de/merhabawolf@yfu.de


Weitere Projektträger:

Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V.
Das Deutsche Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) organisiert seit über 50 Jahren langfristige Jugendaustauschprogramme weltweit. Zusammen mit Partnerorganisationen in rund 50 Ländern setzt sich YFU für Toleranz und interkulturelle Verständigung ein. Seit 1957 haben insgesamt rund 50.000 Ju-gendliche an den Austauschprogrammen teilgenommen. YFU ist ein gemein-nütziger Verein und als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.
www.yfu.dewww.goethe.de

Pressekontakte:
Maren Opitz, Öffentlichkeitsarbeit YFU
Telefon: 040 227002-67, E-Mail: Stephan.Reischl@ankara.goethe.org

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@