Pressemitteilung
09.11.2012

Die Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) sucht in München Gastfamilien für insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler aus der Türkei, die im Januar/Februar 2013 für zwei Wochen nach Deutschland kommen. Die Jugendlichen sind Teilnehmer des Kurzaustauschprogramms „Merhaba Deutschland – Hallo Türkiye!“, das YFU zum dritten Mal zusammen mit dem Goethe-Institut Ankara und der Stiftung Mercator durchführt. Nachdem das Programm schon im Raum Köln/Düsseldorf und in Hamburg stattfand, ist 2013 München Gastgeber für die türkischen Jugendlichen. Die Stiftung Mercator fördert das Projekt im Rahmen ihres Dachprogramms Mercator Exchange.

Persönliche Eindrücke von einer anderen Kultur
Die Schüler im Alter von 14 bis 16 Jahren werden am 26. Januar in München eintreffen und zunächst gemeinsam ein Einführungsseminar besuchen. Vom 27. Januar bis 8. Februar sollen sie in ihren Gastfamilien leben und am Unterricht in einer deutschen Schule teilnehmen. Fast alle Schüler lernen Deutsch bereits in der Schule.

„Durch das Leben in einer Gastfamilie und den Schulbesuch gewinnen die Jugendli-chen erste, ganz persönliche Eindrücke vom deutschen Alltag und der deutschen Kultur“, erläutert Kerstin Wolf, Programmkoordinatorin in der YFU-Geschäftsstelle. Gastfreundliche Münchener Familien können sich ab sofort bei YFU für die Aufnahme eines türkischen Jugendlichen melden. „In den knapp zwei Wochen werden auch die Familien durch ihren Gast im Gegenzug viel über die Türkei lernen“, meint Kerstin Wolf.  

Eine Abschlussveranstaltung rundet den Deutschlandaufenthalt für die Jugendlichen ab, bevor es für sie dann am 9. Februar wieder gen Heimat geht.

Weltweites Netzwerk von Partnerschulen
Die türkischen Teilnehmer von „Merhaba Deutschland – Hallo Türkiye!“ kommen von Schulen, die an der Initiative „Schulen – Partner der Zukunft“ (PASCH) teilnehmen. Als einer der Hauptakteure betreut das Goethe Institut weltweit ein Netzwerk aus PASCH-Schulen, an denen Deutsch unterrichtet und der Austausch mit Deutschland besonders gefördert wird. Alle Teilnehmer von „Merhaba Deutschland – Hallo Türkiye!“ werden von der Stiftung Mercator durch Stipendien unterstützt.

Im Sommer reist dann eine Gruppe deutscher Schüler in die Türkei, um dort eben-falls mehr über Land und Leute zu lernen, an einem PASCH-Sprachcamp teilzunehmen und eine Woche in einer türkischen Gastfamilie zu wohnen. Beide Programmteile finden unabhängig voneinander statt. Teilnahme an der Türkeireise und Beteiligung am Aufnahmeprogramm bedingen sich nicht.

Interessierte Gastfamilien werden gebeten, sich bei YFU unter dem untenstehenden Kontakt zu melden.

Über die Projektträger

Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V.
Das Deutsche Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU) organisiert seit über 50 Jahren langfristige Jugendaustauschprogramme weltweit. Zusammen mit Partnerorganisationen in rund 50 Ländern setzt sich YFU für Toleranz und interkulturelle Verständigung ein. Seit 1957 haben insgesamt rund 50.000 Jugendliche an den Austauschprogrammen teilgenommen. YFU ist ein gemeinnütziger Verein und als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt.
www.yfu.de

Stiftung Mercator
Die Stiftung Mercator gehört zu den großen deutschen Stiftungen. Sie initiiert und unterstützt Projekte für bessere Bildungsmöglichkeiten an Schulen und Hochschulen. Im Sinne Gerhard Mercators fördert sie Vorhaben, die den Gedanken der Weltoffenheit und Toleranz durch interkulturelle Begegnungen mit Leben erfüllen und die den Austausch von Wissen und Kultur anregen.

Mercator Exchange bündelt die Programme der Stiftung Mercator im Bereich Schüler- und Jugendaustausch, Multiplikatoren-Begegnungen und Fellowships. Unter diesem Dach werden sie ausgebaut und qualitativ weiterentwickelt. Mit Mercator Exchange investiert die Stiftung Mercator in den Austausch von Menschen und Ideen mit China, der Türkei und Europa.
www.stiftung-mercator.dewww.goethe.de

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@