Pressemitteilung
08.10.2007
Die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und ihr Junges Kolleg diskutieren am 08. Oktober 2007, dem Forschungstag 2007, interdisziplinär über neue Einsichten der Hirnforschung und der Nanotechnologie, der Medizintechnik und der vergleichenden Theologie. "Von der Diskussion quer über die Fächer und die Lebensalter hinweg erwarte ich mir neue Anregungen", so Professor Dr. Manfred J. M. Neumann, Präsident der Akademie.

Die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Jungen und den Erfahrenen zu beflügeln ist das Ziel des ersten öffentlichen Forschungstags der Akademie. Innovationsminister Prof. Dr. Pinkwart wird teilnehmen. Er betont: "Gerade auf den besonders dynamischen Forschungsfeldern wird herausragende Expertise zukünftig nicht mehr genügen. Immer wichtiger wird es, über die Grenzen des eigenen Fachs hinaus zu denken, um Erkenntnisfortschritt zu erreichen".

Dank der Unterstützung durch die Stiftung Mercator (Essen) können dem exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs des Jungen Kollegs Mittel für die eigene Forschung zur Verfügung gestellt werden.

Mehr Informationen zum Projekt Junges Kolleg

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@