Pressemitteilung
Bonn, 15.07.2013

Der Verein zur Förderung politischen Handelns e.V. (v.f.h.) lädt zu Erstwählerkonferenzen am 19. August in Kiel, am 26. August in Berlin und am 9. September in Bonn ein.
Die Konferenzen für Erstwähler bieten kurz vor der Bundestagswahl je einhundert jungen Wahlberechtigten einen überparteilichen und intensiven Tag mit Workshops zu Wahlkampfthemen und Parteiprogrammen, einer simulierten Koalitionsverhandlung und der Begegnung mit den Direktkandidaten der aktuell im Bundestag vertretenen Parteien aus der jeweiligen Stadt. Das Ergebnis: Informierte und interessierte Wähler, die ihre zwei Kreuze am 22. September auf den Wahlzetteln machen.
Die Konferenz in Kiel findet am 19. August im Landtag von Schleswig-Holstein statt; die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Zum politischen Speed-Dating kommen aus dem Wahlkreis Kiel Thomas Stritzl (CDU), Hans-Peter Bartels MdB (SPD), Sebastian Blumenthal MdB (FDP), Luise Amtsberg (Bündnis 90/Die Grünen) und Raju Sharma MdB (Die Linke), um den Erstwählern Rede und Antwort zu stehen.
Die Konferenz in Berlin wird am 26. August im Quadriga Forum veranstaltet. Ein Kontingent an Restplätzen steht noch bereit. Zugesagt haben aus dem Wahlkreis Berlin-Mitte Dr. Eva Högl MdB (SPD) und Dr. Klaus Lederer MdA (Die Linke). Der Wahlkreis Pankow ist vertreten durch Lars Zimmermann (CDU) und den 19-jährigen Direktkandidaten Linus Vollmar (FDP). Für Bündnis 90/Die Grünen nimmt Lisa Paus MdB aus dem Wahlkreis Charlottenburg-Wilmersdorf teil.
In die ganz heiße Phase des Wahlkampfs fällt die Konferenz im Bonner Stadthaus am 9. September. Anmeldungen sind noch unter www.erstwaehlerkonferenz.de möglich.
Mit den diesjährigen Erstwählerkonferenzen geht der v.f.h. in die zweite Runde, nachdem zur Bundestagswahl 2009 die Konferenzen erstmals in Hamburg und Bonn stattfanden. Der v.f.h. mit Sitz in Bonn arbeitet überparteilich und unabhängig und führt bundesweit und im europäischen Ausland Seminare, Trainings und Workshops für Jugendliche und junge Erwachsene durch.
Die Erstwählerkonferenzen werden unterstützt und gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Schleswig-Holstein, die Bundeszentrale für politische Bildung, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Initiative Pro Dialog und die Stiftung Mercator.
Weitere Informationen zu den Erstwählerkonferenzen, zum Programm und der Arbeit des Vereins finden Sie im Internet unter www.erstwaehlerkonferenz.de„>www-vfh-online.de. Neben den Anmeldeformularen und dem Konferenzprogramm findet sich auf der Konferenzseite auch eine Rückschau auf die Erstwählerkonferenzen 2009 in Hamburg und Bonn.

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@