Pressemitteilung
08.03.2011

Wir sind unsere Erinnerung: Ohne unser Gedächtnis hätten wir weder eine Vergangenheit noch eine Zukunft. Aber wie funktioniert das Gedächtnis? Welche neuronalen Strukturen ermöglichen die Erinnerung an den Geburtstag des Großvaters oder die ersten Gehversuche der Tochter? Und warum vergessen wir manches wieder? Diesen und vielen anderen Fragen widmen sich rund 30 exzellente europäische Studierende gemeinsam mit international führenden Neurowissenschaftlern während der ersten Summer School im Netzwerk des „European Campus of Excellence“ (ECE), die vom 4. bis zum 25. September 2011 an der RUB stattfindet und von der Stiftung Mercator gefördert wird. Die Veranstaltung bildet den Auftakt einer Reihe internationaler Summer Schools, die in Kooperation mit europäischen Stiftungen in verschiedenen Ländern geplant sind. Noch bis zum 15. April können sich exzellente Studierende verschiedener Disziplinen der Hirnforschung (Biologie, Medizin, Psychologie, Computer- und Kognitionswissenschaft) aus der Europäischen Union sowie aus Israel, der Türkei, Norwegen, und der Schweiz für ein Stipendium bewerben.

Informationen zum European Campus of Excellence: http://www.euca-excellence.eu“>http://www.facebook.com/StiftungMercator 

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@