Pressemitteilung
06.09.2010

„Bernhard von Spiczak hat die Stiftung Mercator in den vergangenen beiden Jahren in einer wichtigen Phase begleitet und das Wachstum wie auch die damit verbundene strategische Neuausrichtung maßgeblich mit gesteuert. Ich danke ihm für die bisher geleistete Arbeit und freue mich darauf, die erfolgreiche Zusammenarbeit im Beirat fortzusetzen“, sagte Staatssekretär a. D. Rüdiger Frohn, Vorsitzender des Beirats der Stiftung Mercator.

Der Beirat, der über die strategische Gesamtausrichtung der Stiftung entscheidet, wird dann mit Bernhard von Spiczak ein sechstes Mitglied haben. Weitere Mitglieder sind neben dem Vorsitzenden Rüdiger Frohn Ira Heß-Weller, Christel Kaufmann-Hocker, Ralf Ruhrmann und Dr. Michael Schmidt.

Bernhard von Spiczak war seit 2008 Mitglied der Geschäftsführung der Stiftung Mercator. In dieser Funktion waren ihm die Bereiche Administration sowie das Finanz- und Rechnungswesen unterstellt. Zuvor war er Geschäftsführer der ifm electronic GmbH (von 1982 bis 2005), einem der weltweit führenden Anbieter auf dem Gebiet der Industrie-Sensorik.

Die Position von Bernhard von Spiczak wird nicht neu besetzt. Geschäftsführer der Stiftung Mercator ist weiterhin Dr. Bernhard Lorentz. Uwe Stock verantwortet als Prokurist auch in Zukunft Administration sowie das Finanz- und Rechnungswesen und berichtet künftig direkt an Dr. Bernhard Lorentz.

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@