Pressemitteilung
18.01.2011

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze wird heute an der feierlichen Aufnahme von 15 jungen Spitzenforscherinnen und -forschern in das Junge Kolleg der nordrhein-westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste teilnehmen. „Die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind das Rückgrat der Forschung. Im Jungen Kolleg NRW haben die besten von ihnen die einmalige Chance, ihre Forschungshypothesen zu großen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Fragen interdisziplinär zu diskutieren und in den akademischen Dialog mit den etablierten Wissenschaftsgrößen der Akademie zu treten“, sagte die Ministerin im Vorfeld.
Das Junge Kolleg der nordrhein-westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste wurde vor fünf Jahren gegründet. Bislang wurden insgesamt 50 Kollegiaten für jeweils vier Jahre in die Nachwuchsschmiede der Akademie aufgenommen. Neben der Chance zum wissenschaftlichen Diskurs mit renommierten Mitgliedern der Akademie erhalten die Kollegiaten ein jährliches Stipendium von jeweils bis zu 13.000 Euro. Das Junge Kolleg wird vom Land und maßgeblich von der Essener Stiftung Mercator finanziert.
Mehr Informationen zu dem Jungen Kolleg und der nordrhein-westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste unter
www.awk.nrw.de.

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@