Pressemitteilung
11.05.2012

Essen, 11. Mai 2012 – Der Austausch von Menschen und Ideen gehört zu den Leitideen der Stiftung Mercator. Ganz besonders anschaulich wird dies bei den Mercator-Schülerstipendien, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiern und damit zu den ältesten Projekten der Stiftung gehören. Über 700 Schüler konnten bisher mit einem Mercator-Stipendium ins Ausland gehen und aus anderen Ländern nach Deutschland kommen. Bei der Stipendiatenfeier am heutigen Freitag werden 140 neue Stipendiaten für einen Austausch zwischen Deutschland, der Türkei und China im Schuljahr 2012/2013 begrüßt.

„Mit den Mercator-Schülerstipendien können wir internationale Verständigung ganz direkt, wirkungsvoll und dauerhaft fördern“, sagt Bernhard Lorentz, Geschäftsführer der Stiftung Mercator. „Durch den Aufenthalt in ihren Gastfamilien und dem Schulbesuch im anderen Land lernen die Jugendlichen neben der neuen Sprache vor allem eine andere Kultur kennen. Sie gewinnen eine zweite Familie hinzu und viele neue Kontakte, sowohl durch ihre neuen Mitschüler als auch durch die anderen Austauschschüler aus aller Welt. Auch später bleiben sie dem Gastland meist ein Leben lang sehr verbunden.“

Bei der Stipendiatenfeier in Essen wird die kulturelle Vielfalt mit türkischem Gesang und chinesischer Kalligraphiekunst gefeiert. Bei der Veranstaltung sind neben den neuen Stipendiaten auch Mercator-Alumni aus China und der Türkei sowie aktuelle chinesische und türkische Gastschüler anwesend, die von ihren Erfahrungen im anderen Land berichten. Begleitet werden sie von den ehrenamtlich aktiven Gastfamilien. 

Seit Beginn der Mercator-Schülerstipendien arbeitet die Stiftung Mercator mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. zusammen. Mit YFU-Deutsches Youth for Understanding Komitee e.V. und Experiment e.V. sind seitdem zwei weitere erfahrene Partner hinzu gekommen, die den Schüleraustausch zwischen Deutschland und China beziehungsweise der Türkei gemeinnützig organisieren. 2010 wurde die Dachmarke Mercator Exchange etabliert, die auch Kurzzeitaustausche für Schüler und Multiplikatorenaustausche für Lehrer und Fachkräfte beinhaltet.

Schüler aller Schulformen, die bei Abreise zwischen 15 und 18 Jahren alt sind, können sich für ab sofort wieder bei den Partnerorganisationen für ein Mercator-Schülerstipendium 2013 bewerben. Weitere Informationen gibt es unter www.afs.de, christine.ehrig@stiftung-mercator.de

Pressekontakt

Jochen Heimberg
Pressesprecher
+49 201 24522-841
@