Tamara Krüger

Zeitraum des Fellowships

2019

Projekttitel

Geschlechtergerechte Integration und Gleichberechtigung von Geflüchteten

Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 25 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiat*innen in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Think Tanks oder Unternehmen. Eine von den Kollegiat*innen selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit. Seminare zu Themen internationalen Zusammenarbeit sowie Soft-Skills-Trainings runden das Programm ab.

Kurzbiografie

Im Rahmen ihres Kollegjahres beschäftigt sich Tamara Krüger mit genderspezifischen Integrationserfahrungen von Geflüchteten. Ihr Fokus liegt hierbei auf kontextspezifischen Herausforderungen zu Aspekten sozialer Teilhabe und politischer Partizipation. Seit sie die „Flüchtlingskrise“ 2016 hautnah in Athen miterlebte, ist sie beruflich und ehrenamtlich im Migrationsbereich aktiv und sammelte u.a. Erfahrungen bei der Ständigen Vertretung Deutschlands bei den Vereinten Nationen, der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Marokko und dem Start with a Friend e.V. in Berlin. Ihre Studien in International Business Management (BA) und Social Development Practice (MSc) absolvierte sie in Berlin, Montreal, Athen und London.