Simon Fellermeyer

Zeitraum des Fellowships

2017

Projekttitel

Der Weg aus Paris: Marktmechanismen gegen den Klimawandel

Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 25 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiat*innen in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Think Tanks oder Unternehmen. Eine von den Kollegiat*innen selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit. Seminare zu Themen internationalen Zusammenarbeit sowie Soft-Skills-Trainings runden das Programm ab.

Kurzbiografie

Simon Fellermeyer studierte Internationale Betriebswirtschaftslehre an der Erasmus Universität Rotterdam und der Fundação Getulio Vargas São Paulo. Er erwarb einen doppelten Masterabschluss in Internationaler Wirtschaftspolitik und Internationaler Politischer Ökonomie an der Sciences Po Paris und der London School of Economics and Political Science. Arbeitserfahrungen sammelte er bei den Public Affairs Beratungsunternehmen Eacon und Cicero Group in Brüssel, der Deutschen Entwicklungsbank (KfW) in Jordanien sowie der Londoner Unternehmensberatung für Nachhaltigkeit Earth Security Group. Als Mercator Fellow beschäftigt sich Simon mit dem Potential von Marktmechanismen im Kampf gegen den Klimawandel.