Ricarda Nater Mewes

Zeitraum des Fellowships

2016

Projekttitel

Migration and Refugee Policies within the Framework of EU-Turkey Relations

Beschreibung des Projektes

Ricarda Nater-Mewes ist Teil eines Netzwerks türkischer und europäischer Nachwuchsführungskräfte aller Sektoren, die einmal im Jahr zu einem intensiven Dialog zusammenkommen und sich über aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen austauschen. Das Zukunftsforum Türkei Europa findet im Wechsel in der Türkei und Deutschland sowie anderen europäischen Ländern statt.

Kurzbiografie

Ricarda Nater-Mewes ist ausgebildete Psychologin. Derzeit arbeitet sie im Fachbereich Psychologie der Universität Marburg zur Gesundheit von Einwanderern/Flüchtlingen und kulturübergreifenden Vergleichen. Das Ziel ihrer Forschung ist die Verbesserung des Verständnisses von Faktoren, die die Gesundheit von ethnischen Minderheiten beeinflussen, um die Gesundheit dieser Menschen zu verbessern und Verständigungsschwierigkeiten zu vermeiden. 2016 schloss sie eine Studie ab, welche die psychische Gesundheit neu eingetroffener Asylbewerber untersuchte – ein Projekt, das vom europäischen Flüchtlingsfond finanziert wurde. Mit ihrer Forschung, durch öffentliche Vorträge und ihre Lehrtätigkeit bezweckt sie, die Öffentlichkeit und Interessenvertreter auf die Situation von ethnischen Minderheiten, Effekte von Stigmatisierung sowie Verbesserungsmöglichkeiten bei Vorsorge und Behandlung aufmerksam zu machen. Ricarda promovierte an der Universität Marburg (Dr. rer. nat.) und an der Universität Duisburg-Essen (Dr. rer. med.).