Marie-Yon Stücker

Zeitraum des Fellowships

2018

Projekttitel

Umweltschutz 4.0: Biodiversität und Digitalisierung

Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 25 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiat*innen in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Think Tanks oder Unternehmen. Eine von den Kollegiat*innen selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit. Seminare zu Themen internationalen Zusammenarbeit sowie Soft-Skills-Trainings runden das Programm ab.

Kurzbiografie

Marie-Yon Strücker widmet sich in ihrem Kollegjahr der Frage, wie sich Bürgerbeteiligung und die Möglichkeiten neuer Technologien verbinden lassen, so dass sich neue Potentiale für den Umweltschutz und die Biodiversitätsforschung erschließen und gleichzeitig mehr Umweltbewusstsein unter allen Akteuren geschaffen wird. Sie erwarb ihren Bachelorabschluss der Bionik an der Hochschule Bremen und ihren Masterabschluss der Biomechanik an der University of Cambridge. Zusätzlich zur praktischen Forschungsarbeit sammelte sie in Südkorea Erfahrung als Reporterin für den öffentlichen Fernsehsender KBS.

„Wenn Du eine Idee für die Mitgestaltung unserer Zukunft hast, dann ist das Mercator Kolleg genau richtig für Dich. Bewirb dich, egal welchen Studienhintergrund du mitbringst – im Mercator Kolleg kannst du Dich und Deine Expertise einbringen.“

MPC-Voice Beiträge

Marie-Yon Stücker

Science Magazin

Marie-Yon Stücker

IP Sonderbeilage 2019