Luisa Seeling

Zeitraum des Fellowships

2015

Projekttitel

Neighbourhood in Transition

Beschreibung des Projektes

Luisa Seeling ist Teil eines Netzwerks türkischer und europäischer Nachwuchsführungskräfte aller Sektoren, die einmal im Jahr zu einem intensiven Dialog zusammenkommen und sich über aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen austauschen. Das Zukunftsforum Türkei Europa findet im Wechsel in der Türkei und Deutschland sowie anderen europäischen Ländern statt.

Kurzbiografie

Luisa Seeling arbeitet als Journalistin bei der Süddeutschen Zeitung (SZ) in der außenpolitischen Redaktion. Sie publiziert vornehmlich zu türkischer Politik und Gesellschaft, Türkei-EU Beziehungen und Migranten in Deutschland. Luisa begann ihre Karriere bei der SZ 2013 mit einem Volontariat. Vorher arbeitete sie für den Berliner Think Tank DGAP sowie das Außenpolitische Magazin Internationale Politik. Sie arbeitete auch als freie Mitarbeiterin für DIE ZEIT sowie als Übersetzerin für Cicero und den Weltkiosk Verlag. 2012 erhielt sie das Johannes Rau Stipendium des Internationalen Journalisten Programms (IJP) und verbrachte dadurch zwei Monate in Istanbul bei der Zeitung Radikal Gazetesi. Luisa hat einen Bachelorabschluss in Europäischen Studien der Universität Maastricht sowie einen Masterabschluss in Internationalen Beziehungen der Freien Universität Berlin. 2005 verbrachte sie ein Semester in Istanbul.