Lotte Elsa Goos

Zeitraum des Fellowships

2015

Projekttitel

Neue Wege aus der Jugendarbeitslosigkeit? Innovative Nutzung von Educational Technology in Westafrika

Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 25 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiat*innen in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Think Tanks oder Unternehmen. Eine von den Kollegiat*innen selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit. Seminare zu Themen der internationalen Zusammenarbeit sowie Soft-Skills-Trainings runden das Programm ab.

Kurzbiografie

Lotte Elsa Goos studierte zunächst Internationale Beziehungen und Entwicklungswissenschaften am Maastricht University College und der Universidad de Salamanca bevor sie ihren Master der international vergleichenden Bildungsforschung an der Stanford University absolvierte. Neben ihrer Tätigkeit bei Teach First Deutschland, sammelte sie Arbeitserfahrung im Bereich politischer Bildung und Menschenrechtsbildung, u.a. beim Stanford Program on Human Rights und der Bundeszentrale für politische Bildung. In ihrem Kollegjahr beschäftigt sich Lotte mit der Fragestellung, wie neue Technologien auf effektive und skalierbare Weise im Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit genutzt werden können.