Alessandra Biagioni

Zeitraum des Fellowships

Oktober 2021 - September 2022

Projekttitel

Innovative, inklusive und intersektionale Ansätze zur Bekämpfung von sexualisierter Gewalt in bewaffneten Konflikten

Kurzbiografie

Im Rahmen des Mercator Kollegs beschäftigt sich Alessandra Biagioni mit dem Thema sexualisierte Gewalt in bewaffneten Konflikten. Ihr Ziel ist es, innovative, inklusive und intersektionale Präventionsmassnahmen zu entwickeln, welche die Bedürfnisse der Überlebenden in den Mittelpunkt stellen. Arbeitserfahrung sammelte Alessandra u.a. bei der International Crisis Group, am Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich sowie in verschiedenen Menschenrechtsorganisationen