PERSPEKTIVEN ÖFFNEN – CHANCEN ERMÖGLICHEN

Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung. Wir wollen Europa stärken, Integration durch gleiche Bildungschancen für alle verbessern, die Energiewende als Motor für globalen Klimaschutz vorantreiben und kulturelle Bildung in Schulen verankern.

Unser Schwerpunktthema 2017/2018
Europäische Migrationspolitik
Mehr zum Thema


AKTUELLES

Frank N. Pieke und Mikko Huotari neue Geschäftsführer des Mercator Institute for China Studies (MERICS)

Eine inhaltliche Doppelspitze soll die erfolgreiche Arbeit des Mercator Institute for China Studies (MERICS) ab Sommer diesen Jahres fortsetzen. Frank Pieke, künftig wissenschaftlicher Direktor und CEO, und Mikko Huotari, künftig Stellvertretender Direktor, übernehmen zum 1. August gemeinsam mit der kaufmännischen Geschäftsführerin Bettina Bubnys die Leitung des Berliner Think Tanks. WEITER

Kreativpotentiale: für eine neue Lehr- und Lernkultur

Ob Kinder und Jugendliche kulturelle Bildung erfahren, hängt aktuell noch stark von ihrem Elternhaus ab. Lehrer und Schüler von der Richtsbergschule in Marburg erzählen, wie das anders gelingen kann.

Zur Story Zur Projektseite

Facebook


AKTUELLES

Social Media-Element anzeigen (Mehr über Datenschutz und Social Media)

Initiative Civitates gestartet

In vielen Ländern Europas stehen zivilgesellschaftliche Akteure unter Druck. "Wir haben gemeinsam mit anderen internationalen Stiftungen die Initiative Civitates ins Leben gerufen und wollen so ein Zeichen für Solidarität setzen", sagt Luisa Elsig, Projektmanagerin im Bereich Europa. Zivilgesellschaftliche Akteure können sich nun um Mittel für Vernetzungen bewerben.


Was wir Fördern

Sie suchen nach Fördermitteln? In unseren FAQ für Antragsteller finden Sie die wichtigsten Antworten, um herauszufinden, ob Ihr Vorhaben unseren Kriterien entspricht.


Twitter


AUSSCHREIBUNG

Kartographen-Ausschreibung 2018

"Wie geht’s Europa? Zur Gegenwart und Zukunft der europäischen Integration" - Ausschreibungsfrist verlängert

Bewerben Sie sich jetzt noch bis zum 8. Juni für das Kartographen – Mercator Stipendienprogramm für JournalistInnen und erhalten Sie bis zu 28.000 Euro pro Recherche-Team. 

Weiter

Pressemitteilungen

Pressemitteilung der Stiftung Mercator und des Mercator Institute for China Studies (MERICS)

Frank N. Pieke und Mikko Huotari neue Geschäftsführer des Mercator Institute for China Studies ...

Eine inhaltliche Doppelspitze soll die erfolgreiche Arbeit des Mercator Institute for China Studies (MERICS) ab Sommer diesen Jahres fortsetzen. Frank Pieke, künftig [...]

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Stiftungen stärken gemeinsam die Zivilgesellschaft

Knapp 20 internationale Stiftungen fördern mit insgesamt über zwei Millionen Euro im Programm Civitates Ideen und Projekte der Zivilgesellschaft.

Pressemitteilung der RuhrFutur

Studieren im Ruhrgebiet heute

RuhrFutur-Hochschulen präsentieren erste Ergebnisse ihrer gemeinsamen Studierendenbefragungen

Pressemitteilung der neuen deutschen organisationen

Sonderunterricht für geflüchtete Kinder ist falsch

Einige Politiker von Unionsparteien wollen Kinder mit Fluchterfahrung getrennt schulen. Bevor sie in die Regelklasse dürfen, soll eine „Sprach- und Wertevermittlung [...]

Pressemitteilung von RuhrFutur

Gelingende Kooperation für mehr Bildungsgerechtigkeit und mehr Bildungserfolg im Ruhrgebiet

Bildungsinitiative RuhrFutur verstärkt Engagement für gelingende Bildungsbiografien und Aufstieg durch Bildung im Ruhrgebiet.

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Gemeinsame Pressemitteilung mit dem Auswärtigen Amt und der Kultusministerkonferenz - Bund und ...

Studie verweist auf Fortschritte und Defizite. Deutsche lernen zu selten Chinesisch, studieren zu wenig und zu kurz in China.

Pressemitteilung des Rates für Kulturelle Bildung

Thomas Krüger ist neues Mitglied im Rat für Kulturelle Bildung

Der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, Thomas Krüger, ist neues Mitglied im Rat für Kulturelle Bildung. Ab sofort verstärkt der ehemalige [...]

Pressemitteilung des Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration

Neues SVR-Jahresgutachten: Wie lässt sich mit Einwanderungs- und Integrationsgesetzen Migration ...

Das SVR-Jahresgutachten 2018 lotet aus, welche gesetzgeberischen Möglichkeiten bestehen, um Migration zu steuern und die gesellschaftliche Teilhabe aller zu fördern. Es [...]


Projektabschlüsse

Mercator Exchange II
Projektname
Mercator Exchange II
Bewilligte Summe
3.570.000 €
Laufzeit
2013-2016
Ziel des Projektes war es, den Schüler- und Jugendaustausch mit China und der Türkei weiter zu verstetigen und auszubauen. Im mehrmonatigen Austausch mit Gastfamilienaufenthalt wurden knapp 420 Schüler mit einem Mercator Stipendium gefördert. Die Kurzzeitprogramme und Sommerakademien brachten über 600 junge Menschen zusammen, die Multiplikatorenprogramme insgesamt knapp 150 Lehr- und Fachkräfte. Im Rahmen des Schulpartnerschaftsfonds Deutschland-China wurden 38 projektbezogene Begegnungen gefördert, bei denen über 650 Schüler und Lehrkräfte ihre Partnerschule besuchten. Insgesamt wurden so zwischen 2014 und 2017 fast 2000 Schüler- und Jugendliche sowie Fachkräfte aus Deutschland, China und der Türkei an einem Austausch beteiligt und zum Erwerb von interkultureller Handlungskompetenz befähigt. Die Stiftung Mercator hat die Fortsetzung des Projekts bis 2020 beschlossen. https://www.stiftung-mercator.de/de/ausschreibung/mercator-exchange/ 
Projektmanager: Jennifer Hecht
Ganz In - Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW
Bewilligte Summe
7.716.950 €
Laufzeit
2009-2015
Ziel des Projekts war es, Gymnasien aus Nordrhein-Westfalen bei der Umstellung ihrer Organisation auf den gebundenen Ganztag zu begleiten. Dieser soll den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, ihre individuellen Lernpotenziale zu entfalten. Im Rahmen des Projekts wurden die Schulen durch Schulentwicklungsberatung, fachdidaktische Begleitung und Austauschnetzwerke bei der Umsetzung einer neuen Lern- und Unterrichtskultur im gebundenen Ganztag unterstützt. Die Stiftung Mercator fördert eine Verlängerungsphase des Projekts bis 2018 (Ganz In II).
Helmholtz-Vorlesungen
Projektname
Helmholtz-Vorlesungen
Bewilligte Summe
120.000 €
Laufzeit
2013-2018
Ziel des Projektes war es, aktuelle wissenschaftliche Inhalte in besonderen Vorlesungen so zu präsentieren, dass sie für ein breites Publikum interessant und verständlich sind. Es sollten Bildungserlebnisse ermöglicht werden, die den Gegensatz von immer spezieller und abstrakter werdenden Wissenschaften und einer davon getrennten Alltagsbildung überwinden. Im Rahmen des Projektes wurden an der Humboldt-Universität Berlin insgesamt 20 Vorlesungen von herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern für eine interessierte Öffentlichkeit gehalten.
Potenziale entwickeln - Schulen stärken I
Bewilligte Summe
1.500.000 €
Laufzeit
2013-2017
Ziel des Projekts war es, Schulen aus der Metropolregion Rhein-Ruhr dabei zu unterstützen, ihre Ressourcen bestmöglich auszuschöpfen sowie ihre Problemlösefähigkeit zu stärken. Im Rahmen des Projekts arbeiteten die Schulen in thematischen Schulnetzwerken und wurden durch bedarfsorientierte Schulentwicklungsmaßnahmen in ihrer Qualitätsentwicklung unterstützt. Die Stiftung Mercator fördert eine Verlängerungsphase des Projekts bis 2019.

Presseschau

The New York Times

Deep in the Desert, Iran Quietly Advances Missile Technology

Die New York Times veröffentlicht einen Artikel über Mercator-Fellow Fabian Hinz' Studie zum Iran. Der Artikel ist auf Englisch.

manager magazin

Merkel sucht Verbündete für Iran- und WTO-Abkommen

Sebastian Heilmann, Merics: "Die EU und China sollten jetzt die Verhandlungen über ein umfassendes Handels- und Investitionsabkommen forcieren".  [...]

Der Tagesspiegel

Aurora Humanitarian Index: Mythen über Migranten – und wie die Realität aussieht

"Will man die Auffassungen von Menschen erforschen, kommt es sehr auf die genaue Formulierung der Frage an.", Cornelia Schu, Geschäftsführerin des SVR.  [...]

Süddeutsche Zeitung

Wie damals bei Metallica

Was eint die Musiker mit der Asyl- und Integrationspolitik der Koalition? Der ständige Streit. Ein Gastbeitrag von Thomas Bauer, SVR. (Paywall)  [...]

FAZ.net

Mehr China-Kompetenz gefordert

Um den Stand der China-Kompetenz in Deutschland zu erheben, hat das BMBF Merics beauftragt, unterstützt wurde die Studie („China kennen, China können“) vom Auswärtigen [...]

FOCUS Online

Dortmund: Neuer Sommerkurs startet am 11. Juni

Der kostenlose Sommerkurs des TalentKolleg Ruhr unterstützt junge Menschen dabei, sich für einen geeigneten Berufs- oder Ausbildungsweg zu entscheiden.  [...]

Die Welt

Familiennachzug mit Risiko

„Die großzügige Nachzugsregelung, die manche wieder einführen möchten, galt von August 2015 bis März 2016 nicht einmal acht Monate“, sagte Daniel Thym, SVR.  [...]

Die Welt

Das Klima ist der Politik egal

Patrick Graichen, Agora Energiewende, und Stefan Kapferer, Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft, fordern einen neuen "Generationenvertrag".  [...]

FOCUS Online

UA Ruhr bündelt Nachwuchsförderung in der Research Academy Ruhr

Die Research Academy Ruhr, gefördert von u.a. MERCUR, schafft ein übergreifendes Angebot, das die Position der UA Ruhr als attraktiven Wissenschaftsstandort weiter [...]


Wo wir wirken

In unserer Arbeit konzentrieren wir uns auf ausgewählte Regionen. Essen und dem Ruhrgebiet fühlen wir uns als unserer Heimat besonders verpflichtet. Unsere Projekte wirken vielfach in ganz Deutschland, viele Gespräche werden in Berlin als wichtigem Ort politischer Kommunikation geführt. Darüber hinaus ist unser Engagement in Europa, in der Türkei und in China nach unserer Überzeugung von zentraler Bedeutung, um internationale Herausforderungen erfolgreich zu meistern.


Für Journalisten

Sie wollen sich umfassend oder gezielt über uns informieren? Gerne! Dafür haben wir eine Auswahl an Pressemappen für Sie vorbereitet, die einen guten Einblick in unsere Themen und Inhalte bieten.