PERSPEKTIVEN ÖFFNEN – CHANCEN ERMÖGLICHEN

Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung. Wir wollen Europa stärken, Integration durch gleiche Bildungschancen für alle verbessern, die Energiewende als Motor für globalen Klimaschutz vorantreiben und kulturelle Bildung in Schulen verankern.

Unser Schwerpunktthema 2017/2018
Europäische Migrationspolitik
Mehr zum Thema


AKTUELLES

Gute schulische Bildung für das Ruhrgebiet

Seit zehn Jahren fördern wir zahlreiche Schulentwicklungsprojekte - und mit ihnen die Weiterentwicklung der Bildungslandschaft Ruhr. Denn wir wollen, dass alle jungen Menschen die gleichen Chancen haben, unabhängig von ihrer sozialen oder kulturellen Herkunft. 

2018 enden viele dieser Projekte. Das haben wir zum Anlass genommen, Erfahrungen zusammenzutragen - und konkrete Empfehlungen für gute Bildung für das Ruhrgebiet zu entwickeln.

Weiter

Kreativpotentiale: für eine neue Lehr- und Lernkultur

Ob Kinder und Jugendliche kulturelle Bildung erfahren, hängt aktuell noch stark von ihrem Elternhaus ab. Lehrer und Schüler von der Richtsbergschule in Marburg erzählen, wie das anders gelingen kann.

Zur Story Zur Projektseite

Facebook


AKTUELLES

Social Media-Element anzeigen (Mehr über Datenschutz und Social Media)

"Entscheidungen in Europa sind bürgernah" - Ministerpräsident Laschet beim Mercator Forum Europa

Die Entscheidungen in Europa seien bürgernah, sagt der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet, der beim Mercator Forum Europa mit Bürgern diskutierte. "Ich glaube, dass wir sie nur besser erklären müssen."


Was wir Fördern

Sie suchen nach Fördermitteln? In unseren FAQ für Antragsteller finden Sie die wichtigsten Antworten, um herauszufinden, ob Ihr Vorhaben unseren Kriterien entspricht.


Twitter



Pressemitteilungen

Pressemitteilung der Alexander von Humboldt-Stiftung

Gefährdete Wissenschaftler erhalten Schutz in Deutschland: Philipp Schwartz-Initiative fördert 35 ...

Die bislang befristete Initiative wird nun dauerhaft vom Auswärtigen Amt finanziert.

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Gemeinsam für gute schulische Bildung im Ruhrgebiet

Empfehlungspapier der Stiftung Mercator fordert bedarfsorientierte Förderung von Schulen und mehr Kooperationen unter den Kommunen

Pressemitteilung des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration

SVR-Integrationsbarometer 2018

Alltagserfahrungen im Zusammenleben deutlich besser als der Diskurs – Integrationsklima bleibt stabil; Mehrheit befürwortet weitere Flüchtlingsaufnahme, wünscht sich aber [...]

Pressemitteilung der Agora Energiewende

Steuerzahlern drohen Milliardenlasten, weil Deutschland seine Klimaschutzziele verfehlt

Deutschland hat sich in Abstimmung mit den anderen EU-Mitgliedstaaten dazu verpflichtet, die CO2-Emissionen von Gebäuden, Verkehr und Landwirtschaft deutlich zu mindern. [...]

Pressemitteilung des Regionalverbands Ruhr, der RuhrFutur und der TalentMetropole Ruhr

Ruhrgebiet soll innovativste Bildungs- und Wissensregion Deutschlands werden

Regionalverband Ruhr, RuhrFutur und TalentMetropole Ruhr starten gemeinsame InitiativeÖffentlicher Kongress ZukunftsBildung Ruhr mit mehr als 500 Fachleuten am 20. und [...]

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Europa zu Gast in Essen

Lust machen, Europa mitzugestalten - unter diesem Motto fand gestern und heute das Mercator Forum Europa statt

Pressemitteilung des Rates für Kulturelle Bildung

Digitaler Wandel in Bibliotheken: Kulturelle Bildung spielt eine tragende Rolle

Rat für Kulturelle Bildung untersucht in repräsentativer Umfrage erstmals Auswirkungen der Digitalisierung in Öffentlichen Bibliotheken im Hinblick auf die Kulturelle [...]

Aktuelle Notiz

„Wir brauchen gut ausgebildete Grundschullehrkräfte“

Mit dem Welttag der Alphabetisierung am 8. September erinnert die UNESCO an die Bedeutung von Alphabetisierung. Im Vorfeld erklärt Prof. Dr. Michael Becker-Mrotzek, [...]

Pressemitteilung der Akademie für Islam in Wissenschaft und Gesellschaft (AIWG)

AIWG initiiert Faktencheck zu Sarrazins „Feindliche Übernahme“

Die Akademie für Islam in Wissenschaft und Gesellschaft (AIWG) an der Goethe-Universität Frankfurt hat einen Faktencheck zu Thilo Sarrazins Neuveröffentlichung [...]


Projektabschlüsse

Ganz In - Mit Ganztag mehr Zukunft. Das neue Ganztagsgymnasium NRW
Bewilligte Summe
7.716.950 €
Laufzeit
2009-2015
Ziel des Projekts war es, Gymnasien aus Nordrhein-Westfalen bei der Umstellung ihrer Organisation auf den gebundenen Ganztag zu begleiten. Dieser soll den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, ihre individuellen Lernpotenziale zu entfalten. Im Rahmen des Projekts wurden die Schulen durch Schulentwicklungsberatung, fachdidaktische Begleitung und Austauschnetzwerke bei der Umsetzung einer neuen Lern- und Unterrichtskultur im gebundenen Ganztag unterstützt. Die Stiftung Mercator fördert eine Verlängerungsphase des Projekts bis 2018 (Ganz In II).
Klimaschutz im Straßenverkehr I
Bewilligte Summe
2.050.000 €
Laufzeit
2014-2017
Ziel des Projekts war es, durch die Bereitstellung wissenschaftlicher Analysen und Positionspapiere auf die Einführung eines ambitionierten EU-Effizienzstandards für Pkw bis 2025 hinzuwirken mit dem Ziel, die CO₂-Emissionen der europäischen Fahrzeugflotte dauerhaft und signifikant zu reduzieren. Dies ist ein entscheidender Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels. Die Projektpartner haben in den Jahren 2014-2017 hierzu jährlich rund 60 Studien, Briefings und Statistiken publiziert und damit jedes Jahr weit über 18.000 Leser erreicht. Die Stiftung Mercator die Fortsetzung des Projekts bis 2020 beschlossen.
Projektmanager: Philipp Offergeld

Presseschau

NDR kultur

Chemnitz: "Kein ostdeutsches Problem"

Prof. Dr. Hans Vorländer, Leiter von MIDEM und Mitglied des SVR, zu "Wir sind mehr" und der Relevanz von Symbolpolitik.

www.project-syndicate.org

Europe Could Miss Its Opportunity for Political Realignment

Ein Blog-Post von unserem Mercator Senior Fellow Jean Pisani-Ferry

Bayrischer Rundfunk

Warum uns der Klimawandel kalt lässt

Brigitte Knopf, Generalsekretärin bei unserer Partnergesellschaft MCC, erklärt, warum nur die meisten Menschen trotz erlebbarem Klimawandel ihren Alltag nicht [...]

ZDF heute

Eine Tragödie als politische Bühne

Oliviero Angeli vom Mercator Forum Migration und Demokratie zum Umgang von italienischen Politikern mit dem Brückeneinsturz in Genua.

Rheinische Post

Islam hat schlechten Ruf bei der Jugend

Die RP über die ersten Zwischenergebnisse der Studie "Islamfeindlichkeit unter Jugendlichen".

NRZ

Mercator-Projekt will junge Menschen für Europa begeistern

16 junge Erwachsene aus dem Ruhrgebiet wurden von der Stiftung Mercator ausgewählt, Europa zu entdecken.

Süddeutsche Zeitung

Mittelmeerroute: Politikberater schlägt Flüchtlingszentrum in Spanien vor

Gerald Knaus, Projektpartner der Stiftung Mercator, schlägt Flüchtlingszentrum in Spanien vor.

Süddeutsche Zeitung

Integrationsdebatte: Was Özil empfand, haben viele erlebt

Eine Auswertung des SVR hat ergeben: Zugewanderte, die ihr Aussehen selbst nicht als "typisch deutsch" bezeichnen, sind stärker von Diskrimierungen betroffen.  [...]

WELT Online

„In China erreicht die Industriepolitik ein ganz anderes Ausmaß“

Mikko Huotari, Merics, im Interview über die Teilverstaatlichung von 50Hertz und kuriose Regulierungslücken.


Wo wir wirken

In unserer Arbeit konzentrieren wir uns auf ausgewählte Regionen. Essen und dem Ruhrgebiet fühlen wir uns als unserer Heimat besonders verpflichtet. Unsere Projekte wirken vielfach in ganz Deutschland, viele Gespräche werden in Berlin als wichtigem Ort politischer Kommunikation geführt. Darüber hinaus ist unser Engagement in Europa, in der Türkei und in China nach unserer Überzeugung von zentraler Bedeutung, um internationale Herausforderungen erfolgreich zu meistern.


Für Journalisten

Sie wollen sich umfassend oder gezielt über uns informieren? Gerne! Dafür haben wir eine Auswahl an Pressemappen für Sie vorbereitet, die einen guten Einblick in unsere Themen und Inhalte bieten.