• Kay Özdemir © Stiftung Mercator
  • Brigitte Kraemer © Stiftung Mercator
  • Krieg © Stiftung Mercator
  • JEF © CC BY-SA 2.0

Perspektiven öffnen – Chancen ermöglichen

Die Stiftung Mercator ist eine private, unabhängige Stiftung. Wir wollen Europa stärken, Integration durch gleiche Bildungschancen für alle verbessern, die Energiewende als Motor für globalen Klimaschutz vorantreiben und kulturelle Bildung in Schulen verankern.


Social Media-Element anzeigen (Mehr über Datenschutz und Social Media)

Der notwendige Kampf um unsere Demokratie

Populistische Strömungen sehr unterschiedlicher Art sind inzwischen in allen Ländern Europas präsent. Sie gehen immer mit einer nationalistischen Ausrichtung einher und sind gegen europäischen Zusammenhalt und gegen gemeinsames europäisches Handeln gerichtet. Doch sie fordern längst nicht mehr nur Europa heraus, sondern stellen in ihren Nationen auch demokratische Grundwerte wie Gewaltenteilung, Pluralismus, Pressefreiheit und Parlamentarismus in Frage. Worin genau liegt die Herausforderung, wie kann man sie bestehen in Europa und in den europäischen Nationen?

Bei unserem ersten Mercator Salon in Essen diskutierten wir mit: Dr. Gerald Knaus Vorsitzender der Europäischen Stabilitätsinitiative (ESI) und Mercator Senior Fellow am Istanbul Policy Center (IPC) und Prof. Dr. Hans Vorländer Direktor des Zentrums für Verfassungs- und Demokratieforschung, Universität Dresden.


Facebook

Was wir Fördern

Sie suchen nach Fördermitteln? In unseren FAQ für Antragsteller finden Sie die wichtigsten Antworten, um herauszufinden, ob Ihr Vorhaben unseren Kriterien entspricht.

Twitter


Pressemitteilungen

Pressemitteilung des zenith Photo Award

Start des zenith Photo Award 2017 „Islam in Europa”

Das Feindbild Islam gibt populistischen Bewegungen in ganz Europa Aufschwung – Grund genug, den Blick des zenith-Fotopreis auszuweiten und zu fragen: Wie sieht der Islam [...]

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Stresstest Flüchtlingskrise

Auswirkungen von Migration auf die europäischen Demokratien

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Jugendarbeitslosigkeit durch neue Bildungsnetzwerke verringern Praxisprojekt in Süditalien

Regionale Netzwerke arbeiten intersektoral zusammen

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Populistischer Trend: Feindbild Islam

Wie Islamfeindlichkeit unter Jugendlichen entsteht und sich verbreitet

Pressemitteilung der Stiftung Mercator

Ökonomie und Ökologie zusammen denken

Manager fit für Nachhaltigkeit machen: Mercator-Stiftungslehrstuhl an der Otto Beisheim School of Management

Pressemitteilung

Emscherumbau - Neue Verkehrswege gesucht

Der Emscherumbau bietet dem Ruhrgebiet eine einmalige Möglichkeit, neue (Verkehrs-)Wege zu gehen und zu erschließen.

Pressemitteilung der Jungen Islam Konferenz

Den Dialog flicken. Wege zurück zu Meinungsvielfalt & Gesprächskultur

– die JIK Bundeskonferenz 2017 startet

Pressemitteilung von United Europe

Das Römische Manifest: eine neue Vision für Europa

Mit dem Römischen Manifest hat eine Gruppe führender junger Wissenschaftler und Berufstätiger aus Europa einen weitreichenden Vorschlag zur Erneuerung des europäischen [...]

Pressemitteilung des German Marshall Fund of the United States

“By Europe we Stand”: A Call to Action by National Parliamentarians in the EU

As the dust settles on the 60th anniversary of the Treaty of Rome, a key group of Europeans take the stage: the elected representatives—from the European Union’s national [...]


Presseschau

DIE WELT

Türkei-Referendum: Union pocht nach Erdogans Sieg auf Doppelpass-Reform

Die Parteien greifen in ihrer Doppelpass-Diskussion den Vorschlag des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration auf.  [...]

SPIEGEL Online

Druck auf Trump - Ölmultis in den USA wollen im Klimaschutzvertrag bleiben

Der Artikel über Trumps Pläne im Klimaschutz zitiert die Einschätzung von Ottmar Edenhofer, Direktor des MCC.

DIE WELT

Endlich mal für etwas sein

Seit Monaten gehen Tausende von Menschen für Europa auf die Straße. Eine gute Nachricht in schwierigen Zeiten - aber noch nicht genug?

Süddeutsche Zeitung

Integration: Vergessene Patienten

Kerstin Hoppenhaus und Kai Kupferschmidt, Stipendiaten aus unserem Stipendienprogramm Kartographen, über Missstände im deutschen Gesundheitswesen  [...]

WAZ

Politikforscher sehen im Populismus eine Gefahr für Europa

Ein Interview mit Gerald Knaus und Hans Vorländer - den Podiumsgästen unseres ersten Mercator Salons in Essen.

Frankfurter Rundschau

Eine Reise ins Grüne

Ein Beitrag über die Initiative Agora Verkehrswende und ihre Pläne für einen klimaneutralen Umbau des Verkehrs bis 2050.

WAZ

Stiftung Mercator: „Das Revier liegt uns am Herzen“

Ein Porträt über die Stiftung Mercator - ihre Geschichte, Strategie und Förderschwerpunkte.

ZEIT online

Wege zu freiwilligen Ausreisen statt Abschiebungen

Ein Artikel über die Studie des Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) die erklärt, wie abgelehnte Asylbewerber freiwillig zur [...]

Süddeutsche Zeitung

Doppelte Staatsbürgerschaft - Beim Doppelpass geht es nicht um Ja oder Nein, sondern um das Wann.

Ein Gastkommentar von Prof. Dr. Thomas Bauer, dem Vorsitzenden des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR).  [...]


Wo wir wirken

In unserer Arbeit konzentrieren wir uns auf ausgewählte Regionen. Essen und dem Ruhrgebiet fühlen wir uns als unserer Heimat besonders verpflichtet. Unsere Projekte wirken vielfach in ganz Deutschland, viele Gespräche werden in Berlin als wichtigem Ort politischer Kommunikation geführt. Darüber hinaus ist unser Engagement in Europa, in der Türkei und in China nach unserer Überzeugung von zentraler Bedeutung, um internationale Herausforderungen erfolgreich zu meistern.


Für Journalisten

Sie wollen sich umfassend oder gezielt über uns informieren? Gerne! Dafür haben wir eine Auswahl an Pressemappen für Sie vorbereitet, die einen guten Einblick in unsere Themen und Inhalte bieten.