• Peter Gwiazda

Christel Scheske

Meeresschutz und Entwicklungspolitik: Ein integrierter Ansatz

Christel Scheske

Christel Scheske

Fellowship
Mercator Kolleg für internationale Aufgaben
Zeitraum des Fellowships
2012
Projekt
Meeresschutz und Entwicklungspolitik: Ein integrierter Ansatz
Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 25 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiat*innen in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Think Tanks oder Unternehmen. Eine von den Kollegiat*innen selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit. Seminare zu Themen internationalen Zusammenarbeit sowie Soft-Skills-Trainings runden das Programm ab.

Kurzbiografie

Christel Scheske absolvierte einen Master in Naturschutzwissenschaften am Imperial College London und schloss zuvor einen MPhil in Sozial- und Entwicklungspsychologie an der Universität Cambridge ab. In Cambridge war sie im Meereschutzprogramm des UNEP-WCMC tätig. Für ihr Masterprojekt arbeitete sie mit Fauna & Flora International in Indonesien. Während ihres Kollegjahres befasst sie sich mit dem integrierten Ansatz zum Meeresschutz und der Armutsbekämpfung am Beispiel Peru.