Christel Scheske

Meeresschutz und Entwicklungspolitik: Ein integrierter Ansatz

Christel Scheske

Christel Scheske

Fellowship
Mercator Kolleg für internationale Aufgaben
Zeitraum des Fellowships
2012
Projekt
Meeresschutz und Entwicklungspolitik: Ein integrierter Ansatz
Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 24 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 13-monatigen Programms arbeiten die Kollegiatinnen und Kollegiaten in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Non-Profit-Organisationen oder Wirtschaftsunternehmen. Eine von den Kollegiaten selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit

Kurzbiografie

Christel Scheske absolvierte einen Master in Naturschutzwissenschaften am Imperial College London und schloss zuvor einen MPhil in Sozial- und Entwicklungspsychologie an der Universität Cambridge ab. In Cambridge war sie im Meereschutzprogramm des UNEP-WCMC tätig. Für ihr Masterprojekt arbeitete sie mit Fauna & Flora International in Indonesien. Während ihres Kollegjahres befasst sie sich mit dem integrierten Ansatz zum Meeresschutz und der Armutsbekämpfung am Beispiel Peru.