Muslime an deutschen Hochschulen

Religiöse Kompetenz stärkt Vielfalt und Internationalisierung

Diese Ausgabe der Deutschen Universitätszeitung möchte zur Versachlichung der Debatte um Muslime an deutschen Hochschulen beitragen. Sie gibt Hinweise zur Beantwor­tung der Frage, wie sich im Campusalltag das Miteinander nichtreligiöser und religiöser Studierender bestmöglich gestalten lässt. Es konzentriert sich dabei auf Muslime, weil sie in Deutschland die größte nicht christliche Religionsgemeinschaft bilden. Wie soll mit den religiösen Bedürfnissen mus­limischer Studierender und Universitätsangehöriger aus dem In- und Ausland umgegangen werden?

Details zur Publikation

Autor: Prof. Dr. Volker M. Heins et al. Herausgeber: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI) Seiten: 12 Veröffentlichung: Januar 2017