Kulturelle Bildung an Ganztagsschulen

Studie: Schulleitungsbefragung zur Gestaltung und Qualitätssicherung des kulturellen Ganztagsangebots

Will man möglichst breite Zugänge zu Kultureller Bildung eröffnen, so fällt der Blick als erstes auf die Institution Schule. Aber für eine tatsächlich wirksame Teilhabe, die über eine bloße Teilnahme hinausgeht, müssen die Kinder und Jugendlichen erst gewonnen werden. Das kann nur gelingen, wenn die Angebote im curricularen und außerunterrichtlichen Bereich gut sind. Das ist zwar trivial, aber die Realität sieht oft anders aus. Dieser Abstand zwischen Wunsch und Wirklichkeit, nicht nur in den Schulen, war Anlass für den Rat für Kulturelle Bildung, über Möglichkeiten einer dauerhaften und strukturell verankerten Qualitätssicherung für die Kulturelle Bildung nachzudenken.

Details zur Publikation

Autor: Claudia Steigerwald, Peter Hillen, Margrit Lichtschlag, Eckart Liebau, Dr. Andreas van Hooven Herausgeber: Rat für Kulturelle Bildung e. V. ISBN: 978-3-00-058566-1 Seiten: 80 Veröffentlichung: Dezember 2017 Sprache: Deutsch