Dr. Timo Lochocki

Vergebende Institution

Zeitraum des Fellowships

August 2022 - Juli 2023

Projekttitel

Das Nationale Interesse der Bundesrepublik Deutschland

Beschreibung des Projektes

Timo Lochocki setzt sich während seines Fellowship mit den Bedingungen einer transparenten und nachhaltigen deutschen Politikreform auseinander. Um dies zu erreichen, wird der Begriff des „Nationalen Interesses“ eingeführt. Dieses definiert er als eine langfristige und sich über mehrere Legislaturperioden erstreckende Ausrichtung deutscher Politik, die unabhängig von parteipolitischen Interessen und Lobbyeinflüssen besteht und die gesamtgesellschaftlichen Interessen in den Mittelpunkt politischen Handelns setzt.

Kurzbiografie

Dr. Timo Lochockis Promotion im Jahr 2014 über die Gründe für den Auf- und Abstieg rechtspopulistischer Parteien machten ihn im politischen Berlin schlagartig bekannt. Im Anschluss arbeitete er bis 2018 in der Politikberatung beim German Marshall Fund (GMF) in Berlin, Washington und Paris daran, weitreichende außen- und migrationspolitische Reformen zu ermöglichen. Parallel unterrichtete er an mehreren internationalen Hochschulen.

2019 wechselte er in der Leitungsstab des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) mit der Aufgabe langfristige Sozialreformen anzuschieben. Diese mussten ab 2020 hinter das Management der Jahrhundertpandemie Covid-19 zurücktreten. Während dieser Zeit leitete er die Strategische Planung im Leitungsstab des Bundesministeriums und war dort verantwortlich für Internationale Beziehungen, Sozialreformen, die Leitlinien der Corona-Politik und ressortübergreifenden Pandemie-Lehren.