Liana Fix

Zeitraum des Fellowships

2012

Projekttitel

Integrative Strategien europäischer und transatlantischer Russlandpolitik

Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 25 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiat*innen in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Think Tanks oder Unternehmen. Eine von den Kollegiat*innen selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit. Seminare zu Themen internationalen Zusammenarbeit sowie Soft-Skills-Trainings runden das Programm ab.

Kurzbiografie

Liana Fix studierte Theory and History of International Relations an der London School of Economics and Political Science. Vor dem Mercator Kolleg arbeitete sie als Program Officer im Bereich Internationale Politik der Körber-Stiftung in Berlin und sammelte Erfahrungen im Russia and Eurasia Programme bei Chatham House sowie in der Internationalen Politikanalyse der Friedrich-Ebert-Stiftung. Für das Global Policy Journal schreibt sie zudem über russische Außen- und Sicherheitspolitik. Während ihres Kollegjahres arbeitet sie zu integrativen Strategien europäischer und transatlantischer Russlandpolitik.