Julian Allan Watkinson

Zeitraum des Fellowships

2019

Projekttitel

Aid Recipients as Donors – Evaluation von Kooperationsmodellen in der Entwicklungszusammenarbeit mit der Volksrepublik China

Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 25 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiat*innen in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Think Tanks oder Unternehmen. Eine von den Kollegiat*innen selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit. Seminare zu Themen internationalen Zusammenarbeit sowie Soft-Skills-Trainings runden das Programm ab.

Kurzbiografie

Als Mercator Fellow beschäftigt sich Julian Watkinson mit den Implikationen der chinesischen Entwicklungszusammenarbeit auf den geopolitischen Einfluss westlicher Nationen. Nach seinem deutsch-chinesischen Doppelbachelor erwarb Julian einen Master mit Fokus auf Development Economics an der Reichsuniversität Groningen. Er ist Mitgründer der NGO insectus, die durch die Implementierung von Insektenfarmen in Sambia und Togo den lokalen Hidden Hunger bekämpft. Arbeitserfahrungen sammelte er im privaten Sektor u.a. als Strategieberater in der Industrie sowie als Trainee im Finanzsektor.