• Bettina Ausserhofer

AufRuhr Magazin

In den kommenden Monaten stehen in Brüssel viele wichtige Entscheidungen an. Auch dabei wird deutlich: Brüssel ist im Grunde wie jede andere politische Hauptstadt, berichtet Sophie Pornschlegel. Es passiert kaum etwas, was man nicht mitbekommen kann.

Weiter

Veranstaltungen

Workshop, Seminar | Budapest & Wien | nicht öffentlich

meet! Mercator Europa Tour - Europawoche

In jeder meet!-Tour geht es darum, aktuelle Themen und Fragen kennenzulernen, die das Gastland aber auch Europa und die Welt bewegen. Dieses Jahr wird Ungarn mit Österreich verbunden und die Reise geht nach Budapest und Wien. Dort wird erkundet wie sich z.B. Ungarn unter einer europakritischen Regierung entwickelt, wie es um die Menschenrechte steht, wie die Jugend vor Ort die wachsende Distanz zu Europa wahrnimmt und welche Möglichkeiten es gibt, den Zusammenhalt zwischen Ost und West zu stärken. In Wien steht außerdem ein Besuch bei den Standorten der Vereinten Nationen an, wird die Wiener Kaffeehauskultur kennengelernt und wird (mindestens) ein Stück Sachertorte gegessen.
Weitere Infos gibt es hier: https://www.meet-europa.de/

MehrWeniger
Vortrag, Podiumsdiskussion | Essen | 18:30 Uhr | öffentlich

Mercator Salon mit Christoph Marthaler

Mit Christoph Marthaler, dem Regisseur des Eröffnungsstücks der diesjährigen Ruhrtriennale und Künstler*innen der Jungen Triennale wird über künstlerische Auseinandersetzungen mit Demokratieverlust diskutiert. Die Künstler*innen legen offen, warum und wie sie sich mit Krisen der Demokratie auseinandersetzen. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. Bitte senden Sie uns hierzu bis zum 19. August 2019 eine E-Mail an folgende Adresse: MercatorSalonEssen@stiftung-mercator.de

MehrWeniger
Workshop, Seminar | Berlin | 17:00 Uhr | nicht öffentlich

Mercatora: "Lifetime-Management und Resilienz" (Modul 3)


Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder

Mit dem Seminarprogramm "Mercatora" unterstützt die Stiftung Mercator ihre Alumnae sich bewusst mit den Strukturen der „gläsernen Decke“ zu befassen, sich entsprechende Handlungsstrategien anzueignen, und sich gegenseitig zu beraten.
Im dritten Modul unserer Seminarreihe Mercatora geht es darum die eigenen Ressourcen für mehr Lebensbalance zu erkunden und aktiv Widerstandskräfte zu trainieren.
Optional berichten Expert/innen aus der Stiftung oder ihrem Umfeld im Rahmen des Seminars von ihren Erfahrungen und geben Hinweise für erfolgreiche Karriereverläufe. Das Alumni-Seminar bietet daher eine hervorragende Gelegenheit sowohl zum fachlichen Gedankenaustausch als auch zum Networking mit anderen Mercator Alumnae und berufserfahrenen Expertinnen aus dem Netzwerk der Stiftung Mercator.
Dieses Seminar ist gemäß § 11 Berliner Bildungsurlaubsgesetz (BiUrlG) als Bildungsveranstaltung anerkannt. Teilnahmebedingungen: Die Seminarreihe richtet sich exklusiv an weibliche Mitglieder des Alumni-Netzwerks der Stiftung Mercator, die erfolgreich am Bewerbungsverfahren teilgenommen haben.
Bewerbung: Weitere Informationen finden Sie in unserer Ausschreibung.
Seminardurchführung: Die Seminarreihe wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit Europäischen Akademie für Frauen in Wirtschaft und Politik ( EAF) Berlin.
MehrWeniger

Was wir Fördern

Sie suchen nach Fördermitteln? In unseren FAQ für Antragsteller finden Sie die wichtigsten Antworten, um herauszufinden, ob Ihr Vorhaben unseren Kriterien entspricht.