Imke Pente

Ausländische Direktinvestitionen in Südostasien – Beitrag zu einer nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung

Imke Pente

Imke Pente

Fellowship
Mercator Fellowship on International Affairs
Period of the Fellowship
2014
Project
Ausländische Direktinvestitionen in Südostasien – Beitrag zu einer nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung
Project description

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 24 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 13-monatigen Programms arbeiten die Kollegiatinnen und Kollegiaten in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Non-Profit-Organisationen oder Wirtschaftsunternehmen. Eine von den Kollegiaten selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit.

Short biography

Imke Pente completed her doctoral studies in Political Science at the Freie Universität Berlin. In her PhD thesis she explored the regional economic integration process in Southeast Asia and the role of different private and state actors in the regional policy making. Before she had completed her studies in International Relations, European Studies and Economics in Berlin, Osnabrück, Potsdam, and Washington, D.C. She worked, among others, with the GIZ and a national Permanent Mission to the United Nations in New York. As a Mercator Fellow, Imke will focus on the potential of foreign direct investments for sustainable economic development in Southeast Asia.