Mercator Lecture

Austausch über zentrale gesellschaftspolitische Fragen

Visionen entwickeln, Ideen austauschen, Diskussionen anregen: Das ist die Idee der Veranstaltungsreihe Mercator Lecture. Seit Oktober 2008 bietet die Stiftung Mercator mit der Mercator Lecture einmal im Jahr in Essen eine Plattform für den konstruktiven Austausch zwischen Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik – über aktuelle und zentrale gesellschaftspolitische Fragen unter anderem in unseren Themen Europa, Integration, Klimawandel und kulturelle Bildung.

Nächster Termin

tbd

Von Lord Dahrendorf bis Jimmy Wales

Als Redner laden wir herausragende Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Zivilgesellschaft ein. In einem moderierten Gespräch werden ihre Thesen diskutiert und vertieft. Die Redner der vergangenen Jahre waren Lord Dahrendorf (2008), Joschka Fischer (2009), George Soros (2010), Güler Sabanci (2011), Jimmy Wales (2012), Hermann van Veen (2013), Christiana Figueres (2014) und Prof. Dr. Andreas Voßkuhle (2017). Die Stiftung Mercator lädt zu diesem Abend einen größeren Kreis von Gästen und Freunden aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens ein.

Eckpunkte zur Veranstaltungsreihe

  • Ort: Essen
  • Rhythmus: jährlich
  • Teilnahme:

    auf Einladung

Geschichten aus dem Projekt

Drei Fragen an... Andreas Voßkuhle

Social Media-Element anzeigen (Mehr über Datenschutz und Social Media)
Mehr auf YouTube

Projektmanager

 Beate Wallek
Beate Wallek
Kommunikationsmanagerin Veranstaltungen
+49 201 24522-46
orngr.jnyyrx@fgvsghat-zrepngbe.qr

Beitrag der Stiftung

Bewilligte Summe: 845.000 € Laufzeit: 2008 - 2016

Social Media

Facebook-Stream

Presseschau

WAZ

Voßkuhle: "Populismus ist ein Angriff auf das Grundgesetz"

Am 16. November sprach Andreas Voßkuhle, Präsident des Bundesverfassungsgerichts, bei unserer Mercator Lecture.