Kommission zur Strategieüberprüfung

Evaluation der Strategiephase 2015-2020 und Strategie Mercator 2025

Die Stiftung Mercator versteht sich als lernende Institution. Deshalb wird sie jeweils zum Ende einer 5-jährigen Strategiephase durch eine unabhängige Expertenkommission evaluiert.

Ziel der nun anstehenden Evaluation ist die Bewertung der Strategie „Mercator 2020 – Perspektiven öffnen, Chancen ermöglichen“. Die gewonnenen Erkenntnisse werden in einem Kommissionsbericht festgehalten und sollen die Grundlage für die Strategie „Mercator 2025“ bilden.

Die Evaluationskommission nimmt Ihre Arbeit mit der konstituierenden Sitzung Ende September 2018 auf. Den Vorsitz hat Herr Professor Dr. Wolfgang Marquardt, Vorstandsvorsitzender des Forschungszentrums Jülich, übernommen. Mitglieder der Evaluationskommission sind Prof. Dr. Peter Fauser, ehemaliger Professor für Schulpädagogik und Schulentwicklung und Mitbegründer des Deutschen Schulpreises sowie der Imaginata Jena; Dr. Constanze Stelzenmüller, Robert Bosch Senior Fellow am Center for the U.S. and Europe an der Brookings Institution; Prof. Dr. Otfried Jarren, ehemaliger Prorektor der Universität Zürich und Vorsitzender der letzten Evaluationskommission der Stiftung Mercator; Ina Wietheger, Partnerin der Roland Berger GmbH; Dr. Michael Schlagheck, Direktor der Katholischen Akademie des Bistums Essen Die Wolfsburg; Gabriele Stein, freiberufliche Managementberaterin und ehrenamtliche Vorstandssprecherin von Amnesty International; Christiane Schlötzer, Süddeutsche Zeitung sowie Prof. Dr. Jur. Jürgen Rüttgers, Rechtsanwalt, Honorarprofessor und Politiker.

Der Gesamtprozess der Evaluation wird unterstützt durch das Forschungs- und Beratungsinstitut technopolis group.

Im Rahmen der Evaluation sollen insbesondere die thematischen Schwerpunkte der Stiftung in den Clustern Klimawandel, Kulturelle Bildung, Europa und Integration hinsichtlich ihrer Leistungen und Zielerreichung evaluiert und Anregungen zur Weiterentwicklung erarbeitet werden. Zudem werden das Selbstverständnis und die Organisation der Stiftung Mercator auf den Prüfstand gestellt. Außerdem untersucht die Evaluationskommission, welchen neuen Themen und Zielen sich die Stiftung Mercator in Zukunft zuwenden sollte.

Voraussichtlich Anfang 2020 wird ein Evaluationsbericht diese Aspekte dokumentieren und die Basis für die zu erarbeitenden Strategie „Mercator 2025“ bilden. Mit der Verabschiedung der neuen Strategie soll auch der Evaluationsbericht veröffentlicht werden.

Hier können Sie den Bericht der Kommission mit Empfehlungen für die Strategiephase 2008-2014 der Stiftung Mercator nachlesen.