• Peter Gwiazda

Jan Rudolph

Social Dimensions of Sustainable Development

Jan Rudolph

Jan Rudolph

Fellowship
Zukunftsbrücke – Chinese-German Young Professional Campus
Vergebende Institution
Institution, an der das Projekt realisiert wird
Zeitraum des Fellowships
2013
Projekt
Social Dimensions of Sustainable Development
Beschreibung des Projektes

Jan Rudolph ist Teil eines Netzwerks von deutschen und chinesischen Nachwuchsführungskräften aller Sektoren, die zu einem intensiven Dialog sowie fachlicher und interkultureller Weiterbildung zusammenkommen. Die Zukunftsbrücke – Chinese-German Young Professional Campus findet im jährlichen Wechsel in China und Deutschland statt.

Kurzbiografie

Jan Rudolph ist stellvertretender Leiter des Ostasienreferats des Auswärtigen Amtes, das für China, Japan, Nordkorea, Südkorea und die Mongolei zuständig ist. Er ist verantwortlich für die deutsch-chinesischen Beziehungen, was auch die Vorbereitung der zwischenstaatlichen Konsultationen beider Länder umfasst. Während der ersten Hälfte seiner Karriere war Rudolph in Peking nacheinander als Referent für politische Angelegenheiten/Protokollbeauftragter, als Kulturattaché und in der Öffentlichkeitsarbeit tätig. Zudem war er als stellvertretender deutscher Botschafter in der Republik Albanien und zuständig für konsularische und juristische Angelegenheiten, wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie für den Aufbau der Deutschen Industrie- und Handelsvereinigung in Albanien (DIHA). Anschließend war er Referent im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie. Rudolph hat einen Doppelabschluss von der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU Koblenz, Diplom in Betriebswirtschaft/Unternehmensführung) und der Ecole de Management/ Ecole Supérieure de Commerce in Lyon (EM/ESC Lyon, Diplôme de Grande Ecole).