• Peter Gwiazda

Florian Egli

Schritte aus der Sackgasse – Wie Innovation den Klimawandel aufhalten kann

Florian Egli

Florian Egli

Fellowship
Mercator Kolleg für internationale Aufgaben
Zeitraum des Fellowships
2015
Projekt
Schritte aus der Sackgasse – Wie Innovation den Klimawandel aufhalten kann
Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 24 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 13-monatigen Programms arbeiten die Kollegiatinnen und Kollegiaten in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Non-Profit-Organisationen oder Wirtschaftsunternehmen. Eine von den Kollegiaten selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit.

Kurzbiografie

Florian Egli studierte International Economics am Graduate Institute of International and Development Studies (IHEID) in Genf. Arbeitserfahrungen sammelte er in der Politikberatung beim Forschungs- und Beratungsunternehmen Ecoplan AG sowie bei der OECD und dem Centre for International Environmental Studies (CIES) in Genf zu den Themen Innovation und Umweltökonomie. Zudem ist er als Vorstandsmitglied bei foraus – Forum Aussenpolitik und als Global Shaper des World Economic Forums aktiv. In seinem Kollegjahr beschäftigt er sich mit Fragen der Steuerung und Finanzierung von Innovationsprozessen in Umwelttechnologien.