• Peter Gwiazda

Lucie Haupenthal

EU-NATO Kooperation am Beispiel der Sicherheit im Mittelmeer

Lucie Haupenthal

Lucie Haupenthal

Fellowship
Mercator Kolleg für internationale Aufgaben
Zeitraum des Fellowships
2018
Projekt
EU-NATO Kooperation am Beispiel der Sicherheit im Mittelmeer
Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 25 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiat*innen in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Think Tanks oder Unternehmen. Eine von den Kollegiat*innen selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit. Seminare zu Themen internationalen Zusammenarbeit sowie Soft-Skills-Trainings runden das Programm ab.

Kurzbiografie

Lucie Haupenthal beschäftigt sich während ihres Kollegjahres mit aktuellen und zukünftigen Szenarien für die EU-NATO Kooperation und nimmt dabei militärische und politische Perspektiven in den Blick. Erste Arbeitserfahrungen sammelte sie bei der Deutschen Botschaft in Budapest, beim Deutschen Institut für Entwicklungspolitik, bei der Friedrich-Ebert-Stiftung und bei der EU Delegation in Washington D.C.. Lucie erwarb ihren Bachelorabschluss der Politik- und Verwaltungswissenschaften in Konstanz und Stockholm und spezialisierte sich während des internationalen “Euromasters”-Programms in Bath, Chapel Hill und Berlin auf transatlantische Sicherheitspolitik.