Lucie Haupenthal

EU-NATO Kooperation am Beispiel der Sicherheit im Mittelmeer

Lucie Haupenthal

Lucie Haupenthal

Fellowship
Mercator Kolleg für internationale Aufgaben
Zeitraum des Fellowships
2018
Projekt
EU-NATO Kooperation am Beispiel der Sicherheit im Mittelmeer
Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 24 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 13-monatigen Programms arbeiten die Kollegiatinnen und Kollegiaten in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Non-Profit-Organisationen oder Wirtschaftsunternehmen. Eine von den Kollegiaten selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit.

Kurzbiografie

Lucie Haupenthal beschäftigt sich während ihres Kollegjahres mit aktuellen und zukünftigen Szenarien für die EU-NATO Kooperation und nimmt dabei militärische und politische Perspektiven in den Blick. Erste Arbeitserfahrungen sammelte sie bei der Deutschen Botschaft in Budapest, beim Deutschen Institut für Entwicklungspolitik, bei der Friedrich-Ebert-Stiftung und bei der EU Delegation in Washington D.C.. Lucie erwarb ihren Bachelorabschluss der Politik- und Verwaltungswissenschaften in Konstanz und Stockholm und spezialisierte sich während des internationalen “Euromasters”-Programms in Bath, Chapel Hill und Berlin auf transatlantische Sicherheitspolitik.