Lisa Küchenhoff

Education for All? Bildung für minderjährige Flüchtlinge als Menschenrecht, Chance und Verantwortung für Bildungssysteme in europäischen Aufnahmeländern

Lisa Küchenhoff

Lisa Küchenhoff

Fellowship
Mercator Kolleg für internationale Aufgaben
Zeitraum des Fellowships
2015
Projekt
Education for All? Bildung für minderjährige Flüchtlinge als Menschenrecht, Chance und Verantwortung für Bildungssysteme in europäischen Aufnahmeländern
Beschreibung des Projektes

Das Mercator Kolleg für internationale Aufgaben fördert jährlich 24 engagierte, deutschsprachige Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen und junge Berufstätige, die für unsere Welt von morgen Verantwortung übernehmen wollen. Während des 13-monatigen Programms arbeiten die Kollegiatinnen und Kollegiaten in zwei bis drei internationalen Organisationen, in global tätigen Nichtregierungsorganisationen, Non-Profit-Organisationen oder Wirtschaftsunternehmen. Eine von den Kollegiaten selbst entworfene praktische Fragestellung bestimmt als Projektvorhaben die Wahl der Arbeitsstationen weltweit.

Kurzbiografie

Lisa Küchenhoff studierte Nordamerikastudien mit Schwerpunkt Politik- und Kulturwissenschaft im Masterstudium an der Freien Universität Berlin. Ihr Bachelorstudium absolvierte sie an der Universität Konstanz und der Boston University. Erste Arbeitserfahrungen im Bildungsbereich sammelte sie bei der gemeinnützigen Bildungsinitiative Teach First Deutschland. Lisa war zuletzt im Projekt School Turnaround der Berliner Senatsverwaltung für Bildung und der Robert Bosch Stiftung tätig. Während ihres Kollegjahres beschäftigt sie sich mit der Schulbildung von Kindern und Jugendlichen mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus, mit einem besonderen Schwerpunkt auf minderjährige Flüchtlinge in europäischen Aufnahmeländern.