Fabian Schludi

Bridging the GAP - Towards Cooperation beyond Bias

Fabian Schludi

Fabian Schludi

Fellowship
Zukunftsbrücke – Chinese-German Young Professional Campus
Vergebende Institution
Institution, an der das Projekt realisiert wird
Zeitraum des Fellowships
2014
Projekt
Bridging the GAP - Towards Cooperation beyond Bias
Beschreibung des Projektes

Fabian Schludi ist Teil eines Netzwerks von deutschen und chinesischen Nachwuchsführungskräften aller Sektoren, die zu einem intensiven Dialog sowie fachlicher und interkultureller Weiterbildung zusammenkommen. Die Zukunftsbrücke – Chinese-German Young Professional Campus findet im jährlichen Wechsel in China und Deutschland statt.

Kurzbiografie

Fabian Schludi wuchs in Schwaben auf und studierte an der Universität Marburg Philosophie, Medienwissenschaften und Chinesisch. Aufgrund seiner raschen Fortschritte erhielt er ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, um an der Shandong-Universität in Jinan Chinesisch zu studieren – mitten im industriellen Herzen des Landes. Er arbeitete als Medienforscher beim Norddeutschen Rundfunk (NDR) und bei der ARD und im Jahr 2008 während der Olympischen und der Paralympischen Spiele auch als Produktionsassistent in Peking. Nach dieser Tätigkeit und weiteren Produktionsarbeiten in China kam er in das PR-Team des Deutschen Pavillons für die EXPO 2010 in Shanghai. Nach einer Weltreise begann Schludi 2011 damit, eine Tochterfirma des Unternehmens Triad Berlin in Shanghai aufzubauen. Seit der Gründung von Triad China im Mai 2011 ist er als Geschäftsführer und gesetzlicher Vertreter für die asiatische Tochtergesellschaft von Triad Berlin tätig.