Wir wollen gesellschaftliche Teilhabe und Integration durch bessere Bildungschancen für alle ermöglichen

Unser Ziel

Deutschland ist eine Einwanderungsgesellschaft. Wir leben bereits in einer sich pluralisierenden Gesellschaft. Für die Zukunftsfähigkeit dieser Gesellschaft ist es entscheidend, die Potenziale aller hier lebenden Menschen zu nutzen. Alle Menschen in Deutschland sollen die gleiche Chance haben, an zentralen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens teilzuhaben. Entscheidende Voraussetzung dafür ist eine erfolgreiche Bildungslaufbahn. Wir setzen uns dafür ein, die bestehende Ungleichheit bei Schul- und Hochschulabschlüssen zwischen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu verringern.

Unser Ziel ist es daher, bis 2025 die Bildungsungleichheit in Deutschland hinsichtlich der Schul- und Hochschulabschlüsse – gemessen am Stand von 2005 – um 70 Prozent für Menschen mit Migrationshintergrund im Alter von 15-30 Jahren zu reduzieren.WEITER

UNSERE EXPERTINNEN FÜR INTEGRATION

CHRISTIANE VON WEBSKY UND SUSANNE FARWICK
Leiterinnen Bereich Integration

Simon Bierwald

"Alle Menschen in Deutschland sollen die gleiche Chance haben, an unserer Gesellschaft teilzuhaben. Der Schlüssel dafür ist eine erfolgreiche Bildungslaufbahn. Leider haben es besonders Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund oft noch schwer. Wir bauen deshalb strukturelle Hürden ab und qualifizieren Lehrende in Schule und Hochschule für den Umgang mit Vielfalt."


Geschichten aus dem Cluster Integration

Aus unserem Magazin 51°

Video

Social Media-Element anzeigen (Mehr über Datenschutz und Social Media)

Heterogenität in der Lehrerausbildung

Mehr auf YouTube

Bildungsübergänge

Social Media-Element anzeigen (Mehr über Datenschutz und Social Media)
Mehr auf YouTube

Neuigkeiten

Halbzeit für das Projekt „Leben und Lernen im Ganztag“ (LiGa NRW)

Aktuelles

Halbzeit für das Projekt „Leben und Lernen im Ganztag“ (LiGa NRW)

Schulministerin Gebauer würdigt die Arbeit der 131 teilnehmenden Ganztagsschulen bei der Veranstaltung „LiGa NRW – Werkstatt 2018“ in der Messe Essen. Die Schulen arbeiten an der Qualitätsentwicklung ihres Ganztags und fördern individualisiertes Lernen.

Weiter

Bedarf, Voraussetzungen und Umsetzungsmöglichkeiten eines Sächsischen Integrationsgesetzes

Neueste Publikation

Bedarf, Voraussetzungen und Umsetzungsmöglichkeiten eines Sächsischen Integrationsgesetzes

Gutachten im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz, Geschäftsbereich Gleichstellung und Integration

Weiter

Lehrkräfte plus

Neuestes Projekt

Lehrkräfte plus

Ein gezieltes Qualifizierungsprogramm ermöglicht es geflüchteten Lehrerinnen und Lehrern,...

Weiter


3 Fragen an Prof. Dr. Beate Küpper

Social Media-Element anzeigen (Mehr über Datenschutz und Social Media)

Prof. Dr. Beate Küpper erforscht im Rahmen des Mercator Fellowship-Programms, wie Rechtspopulismus die Arbeit von kommunalen und zivilgesellschaftlichen Einrichtungen beeinflusst.

Mehr auf YouTube

Cluster Newsletter

Melden Sie sich jetzt für unsere Cluster Newsletter an und erhalten Sie exklusiv interessante Infos aus den Clusterthemen Europa, Integration, Klimawandel und Kulturelle Bildung per Mail.