Mercator Roundtable: Rechtspopulismus in der Kommune – was tun?

Stiftung Mercator, Essen

Von: , bis: Fügen Sie den Termin Ihrem Kalender hinzu.

Veranstaltung auf Einladung der Stiftung Mercator

Der aktuell laut gewordene Rechtspopulismus stellt die Arbeit im Feld der Integration und Migration vor neue Problemstellungen. Alltagsrassismen werden offener kommuniziert und der gesellschaftliche Zusammenhalt geschwächt.

Der Roundtable bietet eine Plattform, sich über die Herausforderungen durch Rechtspopulismus im Praxisfeld Integration und Migration auszutauschen und gemeinsam Handlungsstrategien zu diskutieren.

An welchen Stellen werden wir mit Alltagsrassismen konfrontiert? Wie agieren Rechtspopulisten und auf welche Art und Weise wird unsere alltägliche Arbeit davon beeinflusst? Was können wir tun, um damit umzugehen?

Diese Fragen wollen wir mit Ihnen in kleiner Runde aufnehmen und Handlungsstrategien diskutieren.

Programm

  • Input von Prof. Dr. Beate Küpper: Wie beeinflussen rechtspopulistische Positionen die Arbeit von kommunalen und zivilgesellschaftlichen Organisationen? - Vorstellung aktueller Beobachtungen und Analysen.

  • Vertreter der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus NRW berichten ergänzend von ihren Erfahrungen.

  • Gemeinsamer Austausch Sammlung und Diskussion von Handlungsmöglichkeiten.

  • Moderation durch Dr. Susanne Farwick

 

 

Projektmanager

Dr. Susanne Farwick
Dr. Susanne Farwick
Leiterin Bereich Integration
+49 201 24522-36
fhfnaar.snejvpx@fgvsghat-zrepngbe.qr

Wir empfehlen Ihnen