Kunst trifft auf Stimme und Sprache – Veranstaltung der Fortbildungsreihe „Hybride Kunst“

Bochum

Fügen Sie den Termin Ihrem Kalender hinzu.

Im Fokus dieser Veranstaltung steht das Arbeiten mit Stimme und Sprache in inter- und transkulturellen Theaterarbeiten. In drei parallel laufenden Workshops wird das Themenfeld gemeinsam erarbeitet. Im Zentrum stehen u. a. folgende Fragen: „Wie kann man mit Sprachbarrieren im Probenprozess umgehen? Welche künstlerischen Methoden zur Unterstützung des Spracherwerbs gibt es? Und: Wie kann Mehrsprachigkeit in die künstlerische Arbeit miteinfließen? Die Teilnehmenden erhalten dabei in Gesprächsrunden Raum, eigene Erfahrungen, Techniken und Fragestellungen zur Diskussion zu stellen. Die Fortbildung zu interkultureller Arbeit ist eine Kooperation zwischen der Zukunftsakademie NRW und dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste. Weiter Informationen zur Anmeldung folgen in Kürze auf www.nrw-lfdk.de

Projektmanager

 Viola Hilbing
Viola Hilbing
Projektmanagerin
+49 201 24522-816
ivbyn.uvyovat@fgvsghat-zrepngbe.qr

Wir empfehlen Ihnen