DE.CA.rbonize Transportation - Die Deutsch-Kalifornische Konferenz für Klimaschutz im Verkehr

ESMT, Berlin

Von: , bis: Fügen Sie den Termin Ihrem Kalender hinzu.

Öffentliche Veranstaltung der Agora Verkehrswende

Emissionsfreie Antriebe, neue Mobilitätsdienstleistungen, automatisiertes Fahren und eine anspruchsvolle Regulierung auf bundesstaatlicher Ebene: Kalifornien zählt zu den weltweit innovativsten Regionen, wenn es um klimaverträglichen Verkehr geht.

Auch nach der Ankündigung der USA, aus dem Pariser Klimaschutzabkommen auszutreten, hält Kalifornien an dessen Zielen fest. Bis 2030 strebt die kalifornische Regierung eine Minderung der klimaschädlichen Treibhausgase um 40% gegenüber 1990 an. In einem Umfeld schwindender nationaler Ambition tritt der Bundesstaat damit als engagierter Akteur für Klimaschutz auf, auch international. Der Verkehrssektor spielt dabei eine entscheidende Rolle – mit fast 40% ist er die größte Quelle von Treibhausgasen in Kalifornien.

Kalifornien und Deutschland verfolgen in vielerlei Hinsicht gemeinsame Ziele. Sie sind auch darin geeint, dass ohne eine signifikante Minderung der klimaschädlichen Treibhausgase die Vereinbarungen des Pariser Klimaschutzabkommens nicht eingehalten werden können; es verlangt auch die Dekarbonisierung des Verkehrs bis 2050. Diese Jahrhundertaufgabe stellt die zentralen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Akteure auf beiden Seiten vor enorme Herausforderungen. DE.CA.rbonize Transportation – Die Deutsch-Kalifornische Konferenz für Klimaschutz im Verkehr setzt sich daher zum Ziel, die Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen dem US-Bundesstaat und der Bundesrepublik Deutschland zu vertiefen und gemeinsam an einer robusten Strategie für die Dekarbonisierung des Verkehrssektors zu arbeiten.

Die vom Institute of Transportation Studies (ITS) an der University of California, Davis (UC Davis) und von Agora Verkehrswende gemeinsam organisierte Konferenz findet am 30. und 31. Januar 2018 in Berlin statt.

Anmeldung
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, wir empfehlen deshalb hier eine frühzeitige Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 25. Januar 2018.

Barrierefreiheit
Wenn Sie einen barrierefreien Zugang benötigen, kontaktieren Sie bitte Steffi Niemzok über die angegebenen Kontaktdaten.

CO2-Einsparen
Wir empfehlen die Anreise zu dieser Veranstaltung mit dem öffentlichen Personennahverkehr beziehungsweise mit der Deutschen Bahn.

Projektmanager

 Philipp Offergeld
Philipp Offergeld
Projektmanager
+49 201 24522-838
cuvyvcc.bssretryq@fgvsghat-zrepngbe.qr

Wir empfehlen Ihnen